Was tun bei Starkregen und Überflutung?

Extreme Wetterereignisse mit Starkregen treten zunehmend häufiger auf und können lokal zu großen Beeinträchtigungen führen. Hohe Niederschlagsmengen verursachen besonders umfangreiche Schäden, wenn sie auf Böden fallen, die zu diesem Zeitpunkt bereits wassergesättigt sind. Bei einem derartigen Ereignis können die Wassermassen nicht mehr versickern und im Extremfall kann es zu Überflutungen kommen.

 

Die Auswirkungen bereiten zusätzliche Probleme, wenn die Wassermassen auch Kläranlagen oder Indus-triegelände überfluten. Dann kann es zu Kontaminationen kommen, wie es bei der extremen Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz im Juli 2021 teilweise der Fall war.

 

Neben den schnell sichtbaren Schäden an Wegen, Bunkern oder baulichen Einrichtungen, kann stehendes Wasser zu direkten oder indirekten Schädigungen an Gräsern führen. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (Greenkeepers Journal 4/2021) HIER.

Foto: GC Wasserburg Anholt e.V.
zurück