Die Strategie von den Golf-Botschaftern bis hin zu den Golfinteressenten. (Quelle: Initiative „Gemeinsam golfen 2017“)
Der Zeitplan der Gemeinsam-golfen-Aktion 2017. (Bildquelle: Initiative „Gemeinsam golfen 2017“)

Geht eine Ruck durch die Golfwelt?

Gemeinsam-golfen-Aktion 2017

„Die große Gemeinsam-golfen-Aktion 2017“ – unter diesem Motto mit eigens entworfenem Logo und dazugehöriger Website (www.gemeinsam-golfen.de) wirbt die Initiative für die Golfinteressenten- Aktion, die club-, verbands- und branchenübergreifend konzeptioniert wurde. Die Teilnahme ist für die Clubs kostenlos.

 

Eine der Hauptforderungen des DGV-Verbandstages im April diesen Jahres war, dass sich die Vereinigung clubfreier Golfspieler im DGV (VcG) künftig verstärkt um die Neugolfergewinnung für Golfanlagen kümmern solle. Mittlerweile hat sie eine Initiative ins Leben gerufen, die sich genau dies zur Aufgabe gemacht hat.

 

Marco Paeke, Sprecher der Initiative, und Tobias Kaiser, Projektleiter der Aktion, kamen Mitte Mai 2016 auf uns zu und erläuterten bei ihrem Besuch in unseren Räumlichkeiten das Neue daran: Mitglieder sollen persönliche Freunde sofort mit auf die Runde nehmen dürfen, damit diese das Golfen sozusagen „live“ erleben und im Miteinander die Emotionen und das, was den Golfsport ausmacht, direkt erleben. Und das an einem beliebigen Termin während des Aktionsjahres 2017. Im Blick haben die Organisatoren in erster Linie erwachsene Clubgolfer mit lokaler Bindung (ca. 550.000 Personen), die motiviert werden sollen, so viele Freunde wie möglich auf die Anlagen mitzubringen.

 

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung

Um der Initiative einen möglichst großen Erfolg zu bescheren, warben Paeke und Kaiser auf ihrer Promotion- Tour quer durch Deutschland bei einer Vielzahl von Partnern um Unterstützung. Neben den Golf-Fachverbänden gewannen sie Mitstreiter aus den verschiedensten Bereichen der Golfbranche, um ein „Wir“-Gefühl und eine breit angelegte, deutschlandweite Aktion zu kreieren. 

 

Natürlich geht dies nicht ohne ein Mitwirken der Golfanlagen, die Nutznießer dieser für sie kostenfreien Aktion sind. In einem E-Mail von VcG-Präsident Dr. Wolfgang Weikert an alle deutschen Golfanlagen Anfang Mai heißt es: „... eine unserer wesentlichen Aufgaben besteht darin, neue Golfspieler für den Golfmarkt zu gewinnen. Diesem durch den diesjährigen Verbandstag klar erteilten Auftrag kommen wir sehr gerne nach und werden uns in Zukunft noch stärker diesem Thema widmen.

 

Zum Projekt selbst führte Dr. Weikert weiter aus: „Daher haben wir uns in den vergangenen Wochen mit dem Deutschen Golf Verband, den Landesgolfverbänden, verschiedenen Golfclubs und anderen Marktteilnehmern über eine mögliche gemeinsame Aktion zur Gewinnung von neuen Interessenten für Golfanlagen ausgetauscht. Das Ergebnis ist eine für 2017 geplante bundesweite Aktion. Diese soll mit vereinten Kräften und starken Partnern der Branche wie Verbänden, Fachpresse, Messen und nicht zuletzt Ihnen, den Golfclubs, umgesetzt werden.

 

Dass es sich dabei nicht um eine Werbeaktion für neue VcG-Mitglieder handeln soll, machte Weikert auch deutlich: „Um Missverständnisse gar nicht erst entstehen zu lassen, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei dieser Aktion nicht um eine Mitgliedergewinnungsaktion für die VcG handelt, sondern ausschließlich neue Interessenten auf Ihre Golfanlage geleitet werden sollen.

 

Weiter wurden mit dem Mail die Golfclubs dazu aufgerufen, sich aktiv an der Aktion zu beteiligen und die individuellen Wünsche und Erfahrungen mit einfließen zu lassen. Mittels Online-Fragebogen konnten bisherige Erfahrungen und Anregungen vertraulich übermittelt werden.

 

Tobias Kaiser ist mit der Auswertung betraut und steht für Rückfragen und Anregungen unter Telefon: 0611-34104-40 oder E-Mail: t.kaiser (at) gemeinsam-golfen.de zur Verfügung.

 

<< zurück

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de