Quinta do Lago setzt auf Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf einem der Top-Plätze Europas

Quinta do Lago: Das Resort gehörte schon vor den umfassenden Platzmaß­nahmen 2021 mit zum Besten, was das europäische Golf zu bieten hat. (Alle Fotos: Quinta do Lago)

Der auch bei den Profis der European Tour beliebte Südplatz von Quinta do Lago in Portugal wird noch in diesem Jahr ein neues Aussehen erhalten. Insgesamt werden sieben Millionen Euro investiert, um den Platz zu modernisieren, das Spielerlebnis des Par 72-Platzes, der regelmäßig zu den Top 100-Plätzen Kontinental-Europas zählt, nochmals zu verbessern und nicht zuletzt die Umweltfreundlichkeit des portugiesischen Resorts weiter zu steigern.

 

Die beliebte Anlage an der Algarve – achtmaliger Gastgeber der Portuguese Open – wird im Herbst nach einer Generalüberholung wiedereröffnet. Als Teil der Investition wurden Fairways, Bunker, Abschläge und Grüns des Südkurses überarbeitet und teils redesigned.

 

Unter Berücksichtigung nachhaltiger Ziele und in Zusammenarbeit mit der Golf Environment Organisation (GEO) Foundation haben Mark Tupling, Head of Course Maintenance bei Quinta do Lago, und sein Team ein hochmodernes Bewässerungssystem installiert, um die Effizienz zu maximieren und den Verbrauch von nicht erneuerbaren Ressourcen zu reduzieren. Zudem hat das Resort in eine neue Flotte modernster elektrischer Golfbuggys investiert, das Haupt-Clubhaus wurde nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wieder eröffnet. 

Die Investitionen in 2021 sollen besonders im Bereich Nachhaltigkeit und Umweltschutz ...
... ein Zeichen für den Golfsport setzen.

Nachhaltigkeit und Umweltschutz lagen dem Resort schon immer am Herzen. Nur neun Prozent des Resorts sind bebaut, der Rest ist dem Golfsport, dem Wasser und den Seen und Grünflächen gewidmet. Aber das Resort ist sich der Notwendigkeit bewusst, mit der Zeit zu gehen, und hat einen verbesserten Ansatz für den Umweltschutz in allen Bereichen verfolgt. 

2019 gründete das Resort seine eigene Farm ...
... und baut dort eine Vielzahl der in seiner Restauration verwendeten Produkte selbst an.

Nachdem das Resort 2019 seine eigene Farm gegründet hat, um seine Restaurants mit selbst angebauten Bio-Produkten zu versorgen, stellt Quinta do Lago nun Informationstafeln auf den Golfplätzen und den nahegelegenen Naturpfaden auf, die über die in der Nähe lebende Tierwelt informieren. Geführte Naturwanderungen durch die Golfplätze werden ebenfalls angeboten, während Insektenhotels helfen, Schädlinge zu kontrollieren und so den Einsatz von Insektiziden zu reduzieren.

Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, entdeckt beispielsweise fleißige Bienen mit gelben Pollenbeinchen und weiß den Frühstücks­honig dann umso mehr zu schätzen.
Verschiedene Insektenhotels helfen, Schädlinge zu kontrollieren, ...
... aber insbesondere auch, die Golfer zu sensibilisieren.

Im Interview mit dem golfmanager erläutert Mark Tupling die Hintergründe, Ziele und Maßnahmen im Rahmen des Programms.

 

? Quinta do Lago ist einer der besten und anerkanntesten Golfplätze in Europa. Welche Motivation steht hinter dem sieben Millionen Euro teuren Verbesserungsprojekt? 

 

! Aufgrund der konstant hohen Nachfrage auf dem Südplatz konnten wir in den letzten Jahren keine größeren Renovierungsprojekte durchführen. Die obligatorische Schließung gab dem Resort eine großartige Gelegenheit, in den Platz zu investieren und die Oberflächen und das Spielerlebnis, das wir bieten, zu verbessern. Der Südplatz spielt eine wesentliche Rolle in der Geschichte des Resorts und nimmt einen besonderen Platz in den Herzen vieler unserer Bewohner und Gäste ein.

Mark Tupling,
Head of Course ­Maintenance,
Quinta do Lago

Als achtmaliger Gastgeber der Portuguese Open ist er wahrlich eine Ikone des Golfsports und das Verbesserungsprogramm, das wir entwickelt haben, wird dazu beitragen, dass er seine Position an der Spitze des europäischen Golfsports festigt.

 

? Teil des Projekts ist es, die Erfahrungen der Spieler zu verbessern. Was planen Sie im Einzelnen und wie soll dadurch das bereits vorhandene, hohe Erlebnis nochmals verbessert werden? 

 

! Abgesehen von den verbesserten Spielflächen konnten wir auch Platz neben den Fairways schaffen. Das hat atemberaubende Ausblicke über den Platz geschaffen und wird auch Spielbarkeit und Spielgeschwindigkeit verbessern. Alle 48 Bunker auf dem Platz wurden auf ihre ursprüngliche Größe zurückgeschnitten, mit neuer Drainage und Sand versehen und verdichtet. Zudem wurden mehrere Bunker innerhalb des Pinienhains angepasst, um einen besseren Zugang zum Grün zu ermöglichen. Zwei Bunker haben wir versetzt, um dem heutigen, modernen Spiel zu entsprechen. Zusätzlich wurden die Seen am dritten und 17. Loch mit neuen Stützmauern aufgewertet, um ein klares modernes Aussehen zu erhalten, das mit den anderen Seen auf dem Platz übereinstimmt. Das 16. Loch wurde verbessert, indem der See hinter dem Grün ins Spiel gebracht wurde, was den letzten Löchern mehr Dramatik verleiht. 

 

? Wie messen Sie die Erfahrung Ihrer Gäste? Verwenden Sie einen regelmäßigen Feedback-Prozess, z.B. auf Basis von Fragebögen? Wenn ja: Welches Instrument setzen Sie ein, wie oft kontaktieren Sie Ihre Gäste und Mitglieder? 

 

! Für jeden Mitarbeiter bei Quinta do Lago ist es besonders wichtig, dass wir ein qualitativ hochwertiges Erlebnis und einen exzellenten Kundenservice bieten. Wir pflegen eine sehr enge und offene Beziehung zu unseren Mitgliedern. Der Club ist wie ein zweites Zuhause für sie und wir teilen unsere Ziele mit offenem Feedback. Wir nehmen auch formelles Feedback durch Mystery Shopper entgegen und die Zusammenarbeit mit 59Club hilft uns, unsere Trainingsplattformen so anzupassen, dass wir dem Markt immer einen Schritt voraus sind. 

 

? Sie kooperieren mit der GEO-Stiftung: Wenden Sie deren On-Course-Programm an oder streben Sie eine offizielle Zertifizierung an? Welche Vor- und Nachteile sehen Sie in dieser Entscheidung? 

 

! Wir nehmen derzeit am On-Course-Programm teil mit dem Ziel, zertifiziert zu werden. Die GEO-Foundation hat das breiteste Spektrum an Zielen aus den verschiedenen Nachhaltigkeitsplattformen, die alle drei Säulen abdecken: Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft. Dies legt den Fokus auf alle Bereiche unseres Unternehmens, um sich darin zu verbessern und letztendlich für die hervorragende Arbeit, die der Golfsport in der Gesellschaft leistet, anerkannt zu werden. Ich bin ein Verfechter einer umweltbewussten Lebensweise, und dies strebe ich auch beim Management von Golfplätzen an. Quinta do Lago ist gesegnet, an die Ria Formosa zu grenzen – eines der größten Naturschutzgebiete der Welt – und die Zusammenarbeit mit Umweltorganisationen ist ein Schwerpunkt meiner Arbeit bei der Förderung der Vorteile, die Golfplätze in der Natur bieten.

 

? GEO ist ein pan-europäischer Ansatz. Gibt es auch ein portugiesisches Programm für Golfplätze in Bezug auf Nachhaltigkeit wie beispielsweise „Golf&Natur“ in Deutschland? Wenn ja: Warum haben Sie sich für GEO und nicht für das lokale Programm entschieden? 

 

! Wir arbeiten eng mit den lokalen Umweltbehörden zusammen; allerdings konzentrieren sich diese Richtlinien ausschließlich auf die Umweltauswirkungen der Golfplätze. Wir wollten einen breiteren Ansatz und eine internationale Reichweite für unsere Kunden haben. 

 

? Die Bewässerung ist ein wichtiger Faktor. Welche Verbesserungen planen Sie, wie wird dies in die tägliche Pflege eingebettet? Gibt es auch bauliche Verbesserungen wie zusätzliche Auffangwannen? Und um wieviel Prozent planen Sie, den Wasserverbrauch pro Jahr zu reduzieren? 

 

! Im Jahr 2020 haben wir unsere Bewässerungspraktiken auf Basis der Evapotranspiration geändert, indem wir Informationen von unseren Wetterstationen vor Ort nutzen. Diese Methode der Bewässerung gibt der Pflanze genau das, was sie in den letzten 24 Stunden verloren hat, plus genug Wasser, um zu wachsen und gesund zu bleiben. In diesem Winter haben wir in ein größeres Upgrade der Bewässerungspumpen auf dem Südplatz investiert, um die Effizienz zu verbessern sowie Wasser und Strom zu sparen. Wir planen, im kommenden Winter die gleichen Upgrades auf dem Nordplatz vorzunehmen. Anstatt eine unrealistische Einsparung von Jahr zu Jahr anzustreben, ist es unser Ziel, den Verbrauch unter dem Durchschnittsverbrauch der letzten fünf Jahre zu halten. Dadurch werden die Unregelmäßigkeiten von Regenfällen und Hitzewellen beseitigt und es können genauere Ziele gesetzt werden. 

 

 

? Zur Nachhaltigkeit gehört der soziale Bereich. Wie werden die Stakeholder und die lokale Gemeinschaft an der Algarve von dem laufenden Projekt profitieren? 

 

! Es ist eine Investition in die Zukunft. Wasser- und Stromsparen ist eine Pflicht, die jeder weltweit hat. Als Resort haben wir die Verantwortung, unseren CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Das sind die Erwartungen unserer Vorstandsmitglieder, Quinta do Lago möchte weltweit als führend in diesem Bereich angesehen werden. Wir waren schon immer ein Resort, das von der Natur angetrieben wird und einen ökologischen Fokus hat. Wir sind ein Reiseziel, das sich für das Leben im Freien eignet, und Covid-19 ermöglichte es uns, darüber nachzudenken, was wichtig ist und eine verbesserte Öko-Strategie zu starten. 

 

? Die Schaffung von neuem Lebensraum für gefährdete Arten ist ein weiterer wichtiger Ansatz innerhalb der Nachhaltigkeits-Programme. Welche Aktivitäten planen Sie in diesem Zusammenhang? 

 

! Wir arbeiten derzeit sehr eng mit einer lokalen Non-Profit-Organisation zusammen, die unsere Golfplätze regelmäßig kartiert und auditiert. Eine der ersten Triebfedern für die Schaffung von Freiflächen neben den Fairways war die Entfernung von nicht-heimischen Pflanzenarten, die langsam die dort lebende einheimische Flora und Fauna verdrängt haben. Wir überwachen diese Bereiche nun genau und werden Maßnahmen ergreifen, sollten wir eine Veränderung des Ökosystems feststellen. Wir haben auch mehr als 100 Vogelkästen auf dem Gelände installiert, ebenso Insektenhotels – alles mit dem Ziel, die Anzahl der Arten als natürliche Schädlingsbekämpfung gegen Prozessionsraupen und Mücken zu erhöhen.

Auch das Aufstellen von Nistkästen ...
... ist in Quinta do Lago ­selbstverständlich.

? Welche Benchmarks und KPIs (Anm. d. Red.: Key Performance Indicator) haben Sie eingerichtet, um das laufende Projekt und seine zukünftige Anwendung im Tagesgeschäft zu überwachen? 

 

! Es wurden ökonomische Benchmarks als Schlüsselkomponente für die Nachhaltigkeit des Geschäfts geschaffen. Diese haben wir dann mit der Reduzierung des Ressourcenverbrauchs, der Veränderung der Bewertungen durch die Golfspieler und der Steigerung der Marktposition ergänzt.

 

? Inwieweit unterstützen oder behindern rechtliche Restriktionen und geltende Gesetze (lokal, regional und/oder bundesweit) Ihr aktuelles Projekt? Wie haben Sie diese Hemmnisse überwunden? 

 

! Während des Sommers 2020 haben die lokalen Behörden aufgrund der Pandemie eine Ausnahme für Großprojekte und die Bauindustrie definiert, um aktiv zu bleiben. Dies gab der Region einen Rettungsanker und ermöglichte auch die Durchführung der Verbesserungsarbeiten. 

 

? Beinhaltet das aktuelle Projekt auch den Einsatz von Neusaatgut oder Overseeding-Konzepte für Fairways und/oder Grüns? Wenn ja: welche?

 

! Die Fairways und Abschläge wurden durch Hybrid-Bermudagras Tifway 419 ersetzt. Das gepflegte Rough wird auf Kikuyugrass umgestellt, das in der Region mittlerweile endemisch ist und unseren Bewässerungs- und Ressourcenverbrauch kontinuierlich senken wird. 

 

? Das Projekt erfordert eine große Investition. Wie lange ist die geschätzte Amortisationsdauer, wie soll die Investition refinanziert werden?

 

! Die Betonung der Nachhaltigkeit und der „grüne Gürtel“, vor allem aber die Bereitschaft unserer Aktionäre zu weiteren Investitionen, werden dazu beitragen, dass wir auch künftig Europas Top-Golfdestination bleiben werden. Und wir sind weiterhin bestrebt, unsere Angebote und Produkte zu verbessern, damit wir unseren Bewohnern, Mitgliedern und Gästen das bestmögliche Kundenerlebnis bieten können.

 

Herr Tupling, wir danken Ihnen sehr herzlich für diese umfassenden Einblicke. 

 

Das Gespräch führte unser Autor Michael Althoff.

 

Stand: golfmanager 2/2021

 

<< zurück

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de