Neuer Wahlmodus bei den PGA Awards

Clubs und Anlagen ab sofort mit Vorschlagsrecht

Christian Lanfermann war PGA Jugendtrainer 2017 und gehört nach dem neuen Modus dem Wahl­gremium für den/die Preisträger/in 2018 an. (Foto: M. Lettenbichler)

Um ein noch präziseres Bild zu erhalten, welche Golflehrer in den Clubs herausragende Jugend- und Nachwuchsarbeit leisten, hat die PGA of Germany das Verfahren zur Wahl des Jugendtrainers des Jahres grundlegend verändert. Ab sofort kann der Verband zwei Jugendtrainer auszeichnen, und zwar in den Kategorien „Jugendtrainer Breitensport“ und „Jugendtrainer Leistungssport“. Ebenfalls neu: Mit der Wahl 2018 können auch Verantwortliche von Clubs und Golfanlagen Mitglieder der PGA of Germany für eine der beiden Auszeichnungen vorschlagen. Der neue Modus gilt ab der Wahl der PGA Jugendtrainer, die für hervorragende Arbeit in der Saison 2018 ausgezeichnet werden.

 

Die Bewerbungen zur Jugendtrainer-Wahl eröffnen damit die PGA Awards 2018, die im Frühjahr 2019 im Rahmen der feierlichen PGA Gala in Kassel an die Preisträger vergeben werden. Ausgezeichnet werden dann neben den Jugendtrainern auch der „PGA Teacher of the Year“ sowie die besten Spielerinnen und Spieler der Saison 2018.

 

Der „Jugendtrainer Breitensport“ kann zum Beispiel für erfolgreiche Trainingskonzepte für Golfanfänger, für die Organisation von regionalen Golfveranstaltungen oder den Aufbau einer umfangreichen Jugendarbeit geehrt werden. Erfolge bei „Abschlag Schule“ oder auch die Reaktivierung jugendlicher Mitglieder zu Golfunterricht und ähnlichen Aktivitäten sind ebenso Kriterien für eine Auszeichnung. In der Kategorie „Jugendtrainer Leistungssport“ liegt der Fokus auf der Förderung von Jugendlichen und Jugendmannschaften im Leistungssportbereich. Hier müssen Kandidaten besondere Erfolge ebenso nachweisen wie die dahinterliegende konzeptionelle Arbeit und die langfristige Entwicklung der Spielstärke der Jugendlichen. Auch Konzepte zur Finanzierung des Leistungssports im Club, die eine nachhaltige Spitzenförderung ermöglichen, können prämiert werden.

 

Wie in den letzten Jahren, können Mitglieder der PGA of Germany sich selbst oder eine PGA Kollegin/einen PGA Kollegen als Jugendtrainer des Jahres vorschlagen. Neu ist: Auch Verantwortliche von Clubs, Golfanlagen oder Golfschulen können Mitglieder der PGA of Germany für eine der Auszeichnungen nominieren. Die ausführliche Bewerbung im PDF-Format muss dabei einer der beiden Kategorien Breitensport oder Leistungssport zugeordnet werden.

 

Neu installiertes Expertengremium

Die eingereichten Vorschläge werden sodann zur weiteren Auswahl an ein Expertengremium weitergeleitet. Dieses Expertengremium besteht aus dem amtierenden Bundestrainer Jungen, dem Bundestrainer Mädchen, den ausgezeichneten PGA Jugendtrainern des Vorjahres, zwei Mitgliedern des Vorstandes der PGA of Germany sowie drei deutschen Landestrainern, die dem Gremien mittels eines rotierenden Systems angehören. Im Jahr 2018 sind dies die Landestrainer von Bayern, Rheinland-Pfalz und der Hanseatic Golf Union, 2019 dürfen die Cheftrainer von Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Berlin-Brandenburg abstimmen, 2020 die verantwortlichen Coaches aus Hessen, Niedersachsen und Bremen sowie Thüringen/Sachsen/Mecklenburg-Vorpommern.

 

Aus allen Bewerbungen erstellt jedes Gremium-Mitglied nun eine persönliche Top 5-Liste für die jeweilige Kategorie. Diese Listen werden in Punkte umgewandelt (5. Platz = 1 Punkt/1. Platz = 5 Punkte) und so ein Gesamt-Ranking erstellt, dass dann für die folgende Nominierung ausschlaggebend ist. Denn pro Kategorie werden nun die Bewerber, die im Gesamt-Ranking die ersten drei Plätze belegen, für den 2. Wahlgang nominiert. Die TOP 3 der beiden Listen werden veröffentlicht und zum PGA Gala-Dinner im Rahmen der PGA Arbeitstagung eingeladen.

 

In geheimer Wahl wählt das Expertengremium im 2. Wahlgang pro Kategorie einen Preisträger. Hierfür hat jedes Gremium-Mitglied eine Stimme. Es gewinnt derjenige/diejenige, der/die die meisten Stimmen erhält; eine einfache Mehrheit ist ausreichend. Bei Stimmgleichheit erfolgt eine Stichwahl.

 

Siegerehrung bei der PGA Gala in Kassel

Im Rahmen des PGA Gala-Dinners in Kassel kürt die PGA of Germany schließlich am 23. Februar 2019 die Top 3 der nominierten Jugendtrainer in beiden Kategorien und präsentiert die Sieger.

 

Clubs, Golfschulen oder Anlagenbetreiber sowie PGA Golfprofessionals sind herzlich eingeladen, aussichtsreiche Kandidaten zu einer Bewerbung zu motivieren. Detaillierte Informationen sowie ein Online-Formular für die Bewerbung stehen auf www.pga.de zur Verfügung. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2018.

 

Autor: Matthias Lettenbichler | golfmanager 05/2018

 

 

<< zurück

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de