Straußgräser (Agrostis sp.)

Flechtstraußgras (Agrostis stolonifera) wird, von wenigen Ausnahmen abgesehen, als Puttoberfläche auf Golfgreens eingesetzt. Hierbei erfolgt die Verwendung entweder als Reinsaat bei der Neueinsaat oder Nachsaat oder als Mischungspartner von Festuca rubra commutata und Festuca rubra trichophylla. Zurzeit sind 3 Sorten in die Beschreibende Sortenliste Rasengräser des Bundessortenamtes eingetragen (BSA, 2021), jedoch sind nur 2 Sorten für RSM-konforme Mischungen einsetzbar (FLL, 2022). Im Markt verfügbar sind jedoch weitere Sorten, die ihre Eignung für den Golfbereich vornehmlich in den Rasenversuchen in USA (NTEP, 2022) bzw. den Prüfungen in UK bei STRI (BSPB, 2022) unter Beweis gestellt haben. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (Greenkeepers Journal 1/2022) HIER.

 

Im Rahmen unserer Rubrik „Basiswissen Greenkeeping/Rasengräser kennen und erkennen" stellt Dr. Harald Nonn (Eurogreen GmbH) die wichtigsten Gräserarten für die Rasennutzung vor – mit grundsätzlichen Eigenschaften, Erkennungsmerkmalen und Einsatzbereichen. Bisher erschienen sind

 

Straußgräser bilden feine und dichte Grasnarben für Golfgreens. (Foto: H. Nonn)
zurück