Rot-Fichte, Gemeine Fichte (Picea abies (L.) H. Karst.)

Die Rot-Fichte gehört in die Familie der Kiefernwächse (Pinaceae). Sie wurde 2017 zum Baum des Jahres gekürt.

 

Gestalt und Aussehen

Die Rot-Fichte und auch einige andere Nadelgehölze, wie beispielsweise Tanne und Douglasie, haben eine sehr markante Gestalt mit durchgehender Hauptachse und untergeordneten Seitenzweigen, dies ist von weitem deutlich zu erkennen. Die Fichte wird beschrieben als Baum mit ebenmäßig kegelförmiger Krone. Bei Botanikern gilt sie als Vertreter des „mathematischen Geschlechtes“, womit gemeint ist, dass die Fichte, wie auch Tanne und Douglasie, mit ihrer durchgehenden Hauptachse und der regelmäßigen, etagenförmigen Anordnung der Seitenachsen einen außergewöhnlichen Bauplan haben.

 

Im höheren Alter zeigen die von der Hautachse abgehenden Seitenzweige (erster Ordnung) eine bogig aufsteigende Orientierung und deren Seitenzweige (Seitenzweige zweiter Ordnung) können – je länger sie werden – herunterhängen. Dieses Aussehen soll Melancholie und Trauer symbolisieren, deshalb wird wohl die Fichte häufig auf Friedhöfen gepflanzt. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (Greenkeepers Journal 4/2021) HIER.

 

Weitere Steckbriefe zu Bäumen, Sträuchern, Pilzen und andere Organismen auf Golfanlagen finden Sie HIER.

Abb. 7: Männliche Blüten, bei denen die ­Pollen bereits ausgeflogen sind.
zurück