Rentabilität von Mitgliedschaften

Seit rund zwei Jahren erreichen die Mitgliederzahlen deutscher Golfclubs neue Höchstwerte. Auch für 2022 konnte der Deutsche Golf Verband (DGV) erneut ein deutliches Wachstum verkünden. Doch nicht nur in Deutschland, sondern weltweit widerfährt Golf derzeit eine große Aufmerksamkeit im Freizeitbereich. Schaut man sich die Erfolgsmeldungen der meisten Verbände, Berufsvereinigungen und Clubs in Deutschland, aber auch im Ausland, genauer an, offenbaren sie gleichzeitig ein Dilemma. Denn die reine Fokussierung auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen reicht nicht aus, um daraus Rückschlüsse auf die wirtschaftlichen Konsequenzen ziehen zu können. Mitglieder sind eine rein quantitative Messgröße, die per se nur wenig über die Wertschöpfung aussagt. Erschwerend kommt hinzu, dass es heutzutage längst nicht mehr „die“ Mitgliedschaft gibt – vielmehr bieten die Clubs mittlerweile durchaus differenzierte Modelle, um unterschiedlichen Zielgruppen gerecht zu werden. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (golfmanager 1/2022) HIER.

Bild: © Drozd Irina/shutterstock.com
zurück