Neues von der PGA Show 2022

Während in Deutschland, Österreich und der Schweiz derzeit Golfmessen aufgrund geltender Corona-Restriktionen reihenweise abgesagt oder verschoben werden und auch die weltgrößte Tourismusmesse ITB Berlin im März erneut nur als virtuelle Ausgabe stattfinden wird, kehren andere Länder wieder zu Präsenzmessen zurück. So übertraf die Reisemesse Fitur in Madrid sämtliche Erwartungen der Messeveranstalter, statt der erwarteten 62.000 Fachbesucher waren es am Ende mehr als 81.000, zudem nutzen rund 30.000 Endkunden die Möglichkeit, sich vor Ort über künftige Urlaubsziele zu informieren. Auch die weltgrößte Golfmesse, die PGA Show, kehrte nach ihrer virtuellen Premiere 2021 wieder zum Konzept der Präsenzmesse zurück. Was Fitur und PGA Show eint: Grundlage waren klare Sicherheitskonzepte, welche auch Anpassungen beim Messebau umfassten. Und so wurde Orlando Ende Januar erneut zum Treffpunkt der weltweiten Golfszene. Letztlich kamen nach Angaben der Messeveranstalter insgesamt rund 15.000 PGA-Professionals und sonstige Branchenvertreter in das Orange County Convention Center, über 600 Aussteller präsentierten ihre Produkte. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (golfmanager 1/2022) HIER.

„Welcome home ...“ – nach einem Jahr Pause kehrte die PGA Show 2022 wieder zum Konzept „Präsenzmesse“ zurück. (Alle Fotos: M. Althoff)
zurück