Neues Beregnungskonzept auf dem Karlshäuser Hof Golf Pforzheim

Der Golfplatz Karlshäuser Hof liegt im Enzkreis am Rande des Naturparks Stromberg, nördlich von Pforzheim. Die 18-Löcher-Anlage war bereits Ende der 80er Jahre erbaut worden und inzwischen in die Jahre gekommen. Hinzu kam die Insolvenz des Golfclubs 2019, die der Platzqualität nicht gerade förderlich war. Der Pflegezustand von Greens und Fairways war unbefriedigend, notwendige Reparaturen hatten sich angestaut, wie etwa schadhafte Leitungsanschlüsse, fehlende flexible Regneranschlüsse im Erdreich usw. Ebenso waren durch den Austausch von Regnern über die Jahre verschiedene Typen und Fabrikate nebeneinander verbaut. Wasserdruck, Wurfweite und Laufgeschwindigkeit unterschieden sich erheblich. Unregelmäßige, ineffiziente Wasserverteilung, Pfützen und Auswaschungen auf den Grüns waren die Folge.

 

2020 erfolgte der Neustart mit der Betreibergesellschaft unter der Führung von Bernard Oluji, und damit einhergehend eine umfassende Sanierung der Anlage. Für Regner und Steuerung standen sie bereits mit den Herstellern in Kontakt, jedoch fehlte eine Firma, die die benötigten Systeme anbieten und verbauen konnte. Als Handelspartner von TORO im Vertriebsgebiet Süd empfahl sich EURO-RAIN, da die Reutlinger Spezialisten über den Komponentenhandel hinaus eine umfassende technische Beratung anbieten, gerne persönlich vor Ort. Diese übernimmt Fachberater Michael Fuhrmann, der über fast 30 Jahre Expertise in der technischen Beratung marktrelevanter Systeme verfügt.

 

Nach eingehender Bestandsaufnahme erstellten Oluji und Fuhrmann ein Sanierungskonzept für die fachgerechte Ausstattung der 18 Spielbahnen mit modernen TORO-Getrieberegnern. Diese sichern eine gleichmäßige Wasserverteilung, exakte Justierung sowie einen reduzierten Wasserverbrauch.

 

In einem ersten Sanierungsschritt wurden auf der gesamten Anlage 110 (!) Regner getauscht. Auf den Fairways waren insgesamt 70 Regner defekt bzw. nur eingeschränkt funktionsfähig oder veraltet, sie wurden durch Infinity50-Regner ersetzt. Zwei Abschläge erhielten 10 Regner TS 90, und an den Grüns wurden insgesamt 30 einstellbare Teilkreis-Regner Flex 35 installiert.

 

Alle neuen Regner wurden als Einheit mit Swing-Joint verbaut. Dieser bietet zum einen mehr Flexibilität zum Anpassen der Regner an sich verändernde Geländehöhen, zum andern gewährt der Hersteller bei Einbau beider Komponenten eine von zwei auf fünf Jahre erweiterte Garantie – attraktiv für die Betreiber!

 

Der Einbau einer solchen Anzahl Regner erfordert einen enormen Montageaufwand. EURO-RAIN konnte die Betreiber hierfür an ihren leistungsfähigen Partner verweisen. Die Bewässerungstechnik Garten-Moser, Reutlingen, übernahm zeitnah die komplette Umsetzung, zu der auch die Ertüchtigung zahlreicher Absperrschieber, Fittinge und Ventile samt Ventilboxen gehörte.

 

Bemerkenswert: Die Sanierung erfolgte im laufenden Spielbetrieb. Dafür mussten exakte Zeitpläne für die einzelnen Abschnitte erstellt und sicher eingehalten werden. Zugleich konnten die Spezialisten flexibel auf Beeinträchtigungen reagieren. Entsprechend zufrieden zeigt sich Betreiber Bernard Oluji: „EURO-RAIN und Bewässerungstechnik Garten-Moser sind für uns kompetente und verlässliche Partner – nicht nur für die Beschaffung, sondern auch für die umfassende technische Beratung und eine professionelle Realisierung.“

 

Weitere Informationen: EURO-RAIN GmbH u. Co. KG, Reutlingen | Tel. 07121-317787-0 | E-Mail: mail@eurorain.de | www.eurorain.de 

 

Stand: Greenkeepers Journal 4/2021

Insgesamt 110 Regner wurden bei laufendem Spielbetrieb erfolgreich ausgetauscht. ...
... Exakte Zeitpläne und die strikte Einhaltung dieser waren die Voraussetzung dafür. (Fotos: EURO-RAIN)
zurück