Der Maulwurf: ein störender Gast im Rasen*

Ludowig, C.

* Vortrag anlässlich des 122. DRG Rasenseminars am 26.04.2016 in Leipzig

 

Einleitung

Ob in der Stadt oder auf dem Land, er ist überall und signiert in einzigartiger Weise seinen Lebensraum: der Maulwurf. Neben anderen ganggrabenden Säugetieren im Boden, z. B. Schermäuse, verursachen vor allem Maulwürfe in Rasenflächen Schäden, die Aspekt und Nutzung der Grünfläche einschränken oder sie sogar unbenutzbar machen.

 

Das Unterhöhlen von Rasenflächen durch das Anlegen der Gangsysteme stellt vor allem in Rasenanlagen ein Sicherheitsrisiko sowie ein ökonomisches Problem dar. Zum einen steigt das Verletzungsrisiko bei der Nutzung der Rasenflächen, zum anderen wird die erforderliche Rasenpflege durch das Aufwerfen von Erdhügeln erschwert.

 

In privaten Rasenstandorten steht nach eigenen Beobachtungen der ästhetische Anspruch der Nutzer im Vordergrund, mit dem Wunsch nach einer Rasenfläche ohne Maulwurfhügel. Im öffentlichen Bereich überwiegen die ökonomischen und sicherheitsrelevanten Argumente.

 

Den detaillierten Artikel finden Sie hier ... (Download PDF)

oder auf der Homepage der Deutschen Rasengesellschaft (DRG) e.V. unter www.rasengesellschaft.de

 

<< zurück

 

 

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de