Tau- und Regenwurm-Haufenbeseitigung

Kahlstellen infolge Verschmieren der Regenwurmhaufen (Foto: B. Licht)

Bei einem massiven Befall mit Regenwürmern verschlechtert sich, gerade im Herbst und Frühjahr, die Bespielbarkeit der Spielbahnen. Bei lehmig, tonigen Bodenverhältnissen kann das Verschmieren der „Regenwurmhaufen“ zu Kahlstellen führen.

 

Regenwürmer leisten gerade auf diesen Standorten einen wesentlichen Beitrag zur Drainage: Sie durchlüften den Boden, tragen zum Filzabbau bei und erhöhen die Bodenfruchtbarkeit. Somit muss es das Ziel sein, mit Regenwürmern zu leben, aber ohne unter deren unerwünschten Nebenwirkungen zu leiden. Eine nachhaltige Maßnahme ist das regelmäßige Besanden, wodurch die Wurmlosungen poröser werden und sich leichter verteilen lassen.

 

Autorin: Beate Licht | Greenkeepers Journal 04/2018

FEEDBACK

in chronologischer Anordnung


Gerade im Herbst und Frühjahr leidet die Spielqualität der Bahnen unserer 9-Löcher-Anlage unter den zahlreichen Regenwurm-Haufen. Aus diesem Grund suchten wir nach einer Lösung, um mit möglichst geringem Zeitaufwand vor dem Mähen die Losungen zu verteilen, wodurch dann ein Verschmieren verhindert wird.

Achtung: Unbedingt daran denken, Drehschäkel zu verwenden damit sich das Seil bei der Fahrt mitdrehen kann! (Foto: R. Pade)
Zwei Carts ziehen ein Stahlseil zur Tau- und Regenwurm-Haufenbeseitigung über die Bahnen; auf der Golfanlage ETUF haben Rainer Pade und sein Team damit gute Erfolge erzielt. Einen Praxisclip von ihm finden Sie HIER (https://youtu.be/1zi6xnSQvE4)

Durch den Einsatz eines Stahlseils (Länge: 40 m, Stärke: 8 mm), das mit Hilfe von zwei Carts über die Bahnen gezogen wird, entfernen wir zudem den Tau. Hierdurch wird nicht nur die Schnittqualität verbessert, sondern auch einer „Grasklumpenbildung“ vorgebeugt. Der Zeitaufwand für etwa 10 ha (9 Spielbahnen, inclusive einiger Semiroughbereiche) beträgt, bei einem doppelten Befahren, ca. 25 Minuten.

 

Rainer Pade, HGK Golfriege ETUF e.V. | Dez. 2018

 

(Anm. Beate Licht, DGV AK Integrierter Pflanzenschutz: „Diese Maßnahme ist nicht nur im Hinblick auf die Regenwurmproblematik zu empfehlen. Tauentfernen auf den Spielbahnen ist eine vorbeugende Maßnahme gegen Pilzerkrankungen. Gerade im Hinblick auf den Dollarfleck, bei dem eine Infektion häufig im Bereich der Spielbahnen beginnt und dann mit den Golfern und Maschinen über den ganzen Platz verteilt wird.")


Auf unserer Anlage verwenden wir einen mit Sand verfüllten Gartenschlauch, um die Spielbahnen abzutauen. Das Verfüllen funktioniert am besten mit getrocknetem Quarzsand, unter Einsatz eines Trichters. An einem Golfcart/Gator wird, mittels einer Seilaufhängung, ein etwa 4 m langes PE-Rohr befestigt. Durch dieses Rohr wird dann der Gartenschlauch geführt, diese Art Rahmen sichert Stabilität und Arbeitsbreite.

Skizze der von Franz-Josef Brauers erfolgreich verwendeten Konstruktion (Skizze: F.-J. Brauers)

Franz-Josef Brauers, HGK Aachener GC 1927 e.V. | Jan. 2019


Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de