Pflegebetrieb unter Pandemie-Bedingungen

Corona-Auswirkungen auf die Golfplatzpflege

Ende März 2020: Dauerregen vorbei und Frühlingserwachen auf den Golfanlagen, aber Stillstand für das Golfspiel aufgrund der Corona-Pandemie. Wo sonst ein hoher Spielbetrieb und der Zwang zur intensiven mechanischen Pflege aufeinanderprallen und um die hellen Tagesstunden konkurrieren, steht jetzt die Platzpflege im Vordergrund.

 

In Abwesenheit der Golfer lassen sich nicht nur die turnusmäßigen Pflegemaßnahmen wie das Aerifizieren der Grüns unter idealen Arbeitsbedingungen und ohne den sonst üblichen Zeitdruck durchführen: Einige Clubs nutzen die Homepage sinnvoll, um die Mitglieder während der Platzsperren über das Geschehen auf der Anlage auf dem Laufenden zu halten. 

In diesen schwierigen Zeiten ist es es besonders wichtig, nicht nur Gutes (auf dem Platz) zu tun, sondern auch in Richtung Vorstand und Mitglieder zu kommunizieren!

 

„The name of the game is golf“, somit ist es auch das Ziel der Greenkeeper, die Anlagen so zu pflegen, dass der Spielbetrieb nach einer Freigabe bei bestmöglichen Bedingungen starten kann.

 

Autorin: Beate Licht | Greenkeepers Journal 1/2020