Versuche zur Verbesserung der Verteilgenauigkeit einer Beregnungsanlage mit Versenkregnern

Praxisbezogene Aufgabe für die Fortbildungsprüfung zum Geprüften Head-Greenkeeper, DEULA Rheinland 2010

Zusammenfassung

Eine Beregnung von Funktionsflächen, wie Golfgrüns, ist unverzichtbar. Die Beregnungsanlage der Main-Taunus-Golfanlage in Wiesbaden-Delkenheim ist in den letzten Jahren durch das Austauschen einiger Regner verändert worden. Anschließende notwendige Kontrollen wurden jedoch vernachlässigt. Im Rahmen dieser Arbeit wurde die bestehende Verteilgenauigkeit auf zwei Grüns ermittelt. Die Ursachen für das äußere Erscheinungsbild wie Trocken- und Nassstellen konnten durch die Messungen der Ausgangssituation bestätigt werden. Geringe Veränderungen an den einzelnen Regnern führten zu eindeutigen Verbesserungen. So konnte durch ein Wechseln der Düsen und Einstellen des Teilkreises der Gleichmäßigkeitskoeffizient CU auf Grün 17 von 0,61 auf 0,76 verbessert werden. Auf dem Übungsgrün wurde sogar eine Verbesserung des Gleichmäßigkeitskoeffizienten CU von 0,52 auf 0,85 erzielt. Allerdings mussten für diesen Erfolg zwei Regner ausgetauscht werden. Abschließend ist zu sagen, dass ein Überprüfen der Beregnungsanlage sehr zeitaufwendig, aber bei Veränderungen absolut notwendig ist. Eine Kontrolle einer optimierten Anlage, wie das Erneuern der Düsen oder Überprüfen des Drucks, Drehung und das Reinigen der Regner, sollte allerdings jährlich durchgeführt werden.

 

Den detaillierten Artikel (Greenkeepers Journal 04/2013) finden Sie hier ... (Download PDF)

 

<< zurück

 

 

 

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de