Costa Navarino erweitert Kapazität

Vom Resort zur Destination

Das renommierte und besonders bei deutschen Gästen beliebte griechische Golfresort Costa Navarino baut seine Kapazitäten weiter aus. Derzeit wird das Golfangebot von 36 auf 72 Bahnen ausgeweitet. Die beiden neuen Plätze gehören zum Gebiet „Navarino Hills“ und wurden von Major-Sieger und Ryder Cup-Captain José Maria Olazábal entworfen. Beide neuen Plätze sollen im Februar 2022 in den Regelbetrieb gehen. Der erste der beiden Plätze, der „International Olympic Academy Course“, feierte seine Vorab-Premiere bereits im Rahmen des 5. Messinia Pro-Ams Ende November 2021. Wie der Name des neuen Platzes andeutet, steht dahinter nicht nur eine Erweiterung des Spielangebots, sondern eine umfassende Initiative der International Olympic Academy, des griechischen Olympischen Kommittees HOC und von Costa Navarino. Mit dem Namen soll die Verbindung zwischen Olympia und Golf unterstrichen werden. Ziel der Initiative ist sowohl eine Förderung der olympischen Idee und ihrer Werte als auch die Förderung des Golfsports. Dies drücken die Partner in ihren gemeinsamen Werten aus: Nachhaltigkeit, persönliches Wohlergehen, Bildung und Wachstum.

 

Der weltweit erste Golfplatz der Internationalen Olympischen Akademie fand im Rahmen des ProAms große Anerkennung. Mehr als 200 Golfer traten in 75 Teams auf den drei Plätzen von Costa Navarino an, auf jedem Platz wurde eine Runde gespielt. Sieger bei den Profis wurde der Portugiese Vitor Lopes, der deutsche Pro Georg Schultes wurde mit nur einem Schlag Rückstand Zweiter. Die Teamwertung ging nach Österreich (Dooley, Stritecky, Komarek und Komarek), hier belegten Schultes und sein Team einen hervorragenden dritten Platz – Zweiter wurde ein Team aus Irland. Im Rahmen des ersten Turniers auf dem neuen International Olympic Academy Course gelang dem für ein englisches Team startenden Amateur Adolf Bachlea auf Bahn 12 sogar das erste Hole-in-One auf diesem Platz.

Weiterer Course sowie zwei Hotels folgen

Der zweite, von Olazábal designte Platz wird nach aktueller Planung im Februar kommenden Jahres eröffnet und trägt den Namen „Hills Course“. Gemeinsam mit dem International Olympic Academy Course haben beide Plätze ein eigenes Clubhaus, hoch über dem seit vielen Jahren beliebten Bay Course gelegen. Fairways und Grüns waren im Spätherbst bereits gut eingewachsen, die Arbeiten an den Bunkern werden in den kommenden Wochen abgeschlossen.

Doch Costa Navarino baut sein Angebot nicht nur in Bezug auf Golfplätze aus, auch das Hotelangebot wird in den kommenden Jahren weiter wachsen. Die Entwicklung konzentriert sich dabei, neben Navarino Hills, auf zwei weitere Gebiete: „Navarino Bay“, das bereits heute den Bay Course beheimatet, wird 2023 um ein neues, absolutes Luxushotel mit 99 Suiten und Poolvillen erweitert. Bereits im Sommer 2022 wird in „Navarino Waterfront“, etwas nördlich von Navarino Bay gelegen, ein 13 Hektar umfassendes Lifestyle-Konzept realisiert, zu dem unter anderem ein Hotel mit 200 Einheiten zählt. Teil dieses neuen Angebots ist erneut eine Agora, im Unterschied zum Marktplatz von Navarino Dunes mit dem The Westin Resort und dem The Romanos jedoch direkt am Wasser gelegen. Diese enormen Investitionen zeigen, dass Golf in den strategischen touristischen Planungen Griechenlands weiter an Bedeutung gewinnt (siehe dazu auch das Interview mit der Direktorin der Griechischen Zentrale für Fremdenverkehr, Nikoleta Lekanidi).

 

Drei Themen-Resorts sollen Angebot abrunden

Noch in Planung ist aktuell ein fünftes Gebiet: „Navarino Blue“. Diese auf der anderen Seite der Landzunge gelegene und nur zehn Minuten vom Flughafen Kalamata entfernte Region soll mit drei Themenresorts zur Luxus-Feriendestination entwickelt werden, bei denen ebenfalls Sport und Unterhaltung eine große Rolle spielen. Damit setzt Costa Navarino weiter auf eine große Angebotsvielfalt, zu der neben Golf auch zahlreiche andere Sportangebote, aber auch Wellness und andere Freizeitaktivitäten für Nichtgolfer zählen. Noch nicht so bekannt in Deutschland sind die ausgezeichneten Tagungsmöglichkeiten in Navarino Dunes samt House of Events. Hier können Unternehmen, Verbände und andere Interessenvertretungen Veranstaltungen für mehrere hundert Teilnehmer abhalten. Jüngst nutzte der Deutsche Reiseverband (DRV) die Location zu seiner Jahrestagung 2021.

 

Fazit

Mit dem erweiterten Angebot wächst die Attraktivität von Costa Navarino – und die Entwicklung vom Resort zur Destination wird auf höchstem Qualitätsniveau fortgesetzt. Die vielfältigen Angebote eignen sich nicht nur für golfende Individualreisende, sondern auch für Pro-Reisen sowie Gruppen- und Mannschaftsreisen. Auch nicht-golfende Mitreisende finden ein riesiges Angebot, für Golf-freie Aufenthaltstage gibt es zahlreiche Aktivitäten, von der Oliven- oder Wein-Ernte über Wanderungen im Peleponnes bis hin zum Besuch der antiken Stätten von Olympia.

Autor: Michael Althoff | golfmanager 6/2021

 

Lesen Sie bei Interesse das

 

<< zurück