Golfen mit Iceman-Brillen

PGA-Show 2017 in Florida

Interview mit Kenneth Ekblad, CEO Henrik Stenson Eyewear

? Wie können Proshops und Golf­anlagen von der neuen Henrik Stenson Eyewear-Kollektion profitieren, wodurch zeichnen sich Ihre Produkte gegenüber anderen Sonnenbrillen und Fassungen aus?

 

! Unsere Zielgruppe sind Menschen ab 40. Für sie gibt es erstaunlicherweise bisher kaum eine auf hochwertige Brillen ausgerichtete Marke, die hochwertigste Gläser und ein auf diese Zielgruppe ausgerichtetes Design der Brillenfassungen bietet. Hochwertige, leistungsfähige Brillen für Golfer lassen sich am besten in einem Proshop verkaufen – und wenn die Mitarbeiter über das hierfür notwendige Know-how verfügen, lassen sich die Produkte dort bestens platzieren.

Unsere Henrik Stenson Eyewear ist einzigartig, weil sie hochwertige Brillengläser aus Frankreich auf Basis der Power­eye-Lens-Technology mit passenden Formen und Größen unserer Fassungen vereint. Alle Modelle werden von Henrik persönlich abgenommen und zeichnen sich durch Details wie Entspiegelung, Trag- bzw. Nasenflügel und kratzfeste Beschichtung aus. Unsere Street-Serie bietet zudem eine Anti-Blend-Beschichtung auf der Innenseite. Natürlich stehen auch der Name und die Persönlichkeit von Henrik Stenson für Qualität und Erfahrung!

 

? Ab wann werden die Produkte in Deutschland verfügbar sein?

 

! Unsere Produkte werden ab Ende April in unserem Lager in Schweden verfügbar sein, von da an können sie über unseren Onlineshop bestellt werden. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, unsere Brillen ab Mai auch in die Pro-Shops in Deutschland zu bringen.

 

? Haben Sie für den deutschen Markt bereits einen Distributor ausgewählt, über den Proshops und Golfclubs Ihre Brillen bestellen können?

 

! Bisher haben wir leider noch keinen passenden Distributor gefunden, sind aber selbstverständlich auf der Suche nach einem Partner, der als Mittelständler genauso hart arbeitet wie wir. Sollte ein bundesweiter Distributor Interesse haben, stehen wir gerne zu Gesprächen bereit.

 

? Ihre Kollektion beinhaltet sowohl Sonnenbrillen als auch klassische Streetwear-Fassungen. Planen Sie Kooperationen zwischen Proshops und örtlichen Optikern, um die Brillen bei Bedarf mit optischen Gläsern anbieten zu können?

 

! Unser Modell Stinger kann alternativ auf optische Gläser gewechselt werden. Golfer, die eine Gleitsichtbrille wünschen, werden bei uns ebenfalls fündig, wir arbeiten hier mit dem Hersteller Shamir Lenses zusammen. Alle Street-Fassungen können problemlos auch mit Sonnengläsern ausgestattet werden. In beiden Fällen ist der örtliche Optiker der richtige Ansprechpartner. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir auch hier rasch Vertriebspartner finden werden – seien es unabhängige Mittelständler oder eine größere Optikerkette –, die unsere Produkte gerne anbieten und damit auch potenzielle Kooperationspartner für die Golfclubs darstellen.

 

Herr Ekblad, wir danken Ihnen sehr herzlich für dieses Gespräch.

 

Das Interview führte unser Autor Michael Althoff | golfmanager 01/2017.

 

<< zurück