Eine Frage

an Gerd Petermann-Casanova, Clubmanager GC Neuhof

? Herr Petermann-Casanova, ab 2021 soll das neue World Handicap System auch in Deutschland verbindlich eingeführt werden. Wie stehen Sie als Manager einer großen deutschen Golfanlage zu diesem Thema?

 

! Grundsätzlich halte ich es für richtig, wenn in einer globalisierenden Welt – und in dieser befindet sich unser Golfsport – auch einheitliche Regeln gelten.

 

Handicaps sind für unseren Sport und für die meisten Golfanlagen, golferisch wie auch wirtschaftlich betrachtet, überlebensnotwendig. Fairness und Gleichbehandlung sind die Werte, die unseren Sport unter anderem einzigartig machen. Kann es fair sein, wenn zwei Spieler gleicher Spielstärke in unterschiedlichen Systemen zu unterschiedlichen Handicaps kommen? Von daher begrüße ich diese Entwicklung.

 

Eines möchte ich aber noch anmerken: Wir werden ganz offensichtlich ein komplett neues System erhalten. Das bedeutet, dass für jeden von uns, und ich spreche nun zunächst einmal von uns Golfanlagen und Clubs, vieles anders und neu sein wird. Wir werden alle unser Personal weiter schulen müssen. Jeder wird seine Softwarelösungen aktualisieren müssen. Macht es da nicht vielleicht Sinn, anderen großen Golfnationen folgend – wie beispielsweise Frankreich –, diese Aufgaben mehr und mehr an unseren Dachverband zu übertragen? Ich stelle mir eine zentrale Handicap-Software beim DGV vor, gegenüber 750 Anpassungen bei uns. Ein Servicecenter zur Beantwortung relevanter Fragen auch von unseren Kunden, gegenüber Weiterbildung von mindestens 750 oftmals auch ehrenamtlich tätigen Clubverantwortlichen.

 

<< zurück