LGCG mit noch stärkerer Positionierung und neuem Präsident

Die The Leading Golf Clubs of Germany setzen ab 2022 verstärkt auf die Themen Qualitätsmanagement, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. „Als Verbund erstklassiger deutscher Golfanlagen ist es unsere Zielsetzung, auch weiterhin bei den wesentlichen Themen der Golfbranche eine Leadership-Rolle einzunehmen“, stellte der neue Präsident Bernhard May im Rahmen der Mitgliederversammlung am Sonntag, den 24. April 2022, in Frankfurt fest.

 

Nachdem die Digitalisierungs-Kampagne des LGCG-Verbundes bereits 2021 weitreichende Verbesserungen für das Networking und den Informationsaustausch der 36 Mitglieder-Clubs bedeutete, stehen für 2022 Anpassungen des etablierten Testverfahrens mit Fachleuten sowie eine deutlich stärkere Berücksichtigung der Themen Nachhaltigkeit und Kommunikation im Mittelpunkt.

 

Das Thema Nachhaltigkeit, zu dem auch Bereiche wie Wassermanagement, CO2-Bilanz und neue Energielösungen gehören, ist für die Leading Golf Clubs of Germany wesentlich für die Zukunftsfähigkeit der Golfanlagen und eine langfristige Qualitätssicherung. „Hier stehen wir in vielen Bereichen noch am Anfang der Diskussion“, resümiert May. „Tatsächlich ist es aber gerade bei dem Thema Nachhaltigkeit wichtig, dass wir als Wertegemeinschaft gemeinsam Lösungen erarbeiten, von denen am Ende der Golfsport in ganz Deutschland profitieren kann.“

 

The Leading Golf Clubs of Germany e.V. (LGCG) ist eine Gemeinschaft von Premium-Golfanlagen, die außergewöhnliche Platzqualität, exzellenter Service, Liebe zum Detail und ein Ambiente zum Wohlfühlen eint. 36 Golfclubs dürfen derzeit das Gütesiegel „The Leading Golf Clubs of Germany“ tragen und unterziehen sich jährlich fünf bis sieben anonymen Tests durch unabhängige Tester.

Bernhard May (3.v.l.), selbst Präsident des GC Würzburg, leitet als neuer Vorsitzender für die nächsten drei Jahre das LGCG-Präsidium mit v.l.: Herbert Dürkop (Hamburger L&GC Hittfeld), Jürgen Schmidt (GC Schönbuch) und Karl-Friedrich Löschhorn (GC München Eichenried).
zurück