Türöffner Golf & Natur

Die Natur als wertvolle und schützenswerte Ressource stand unter anderem im Vordergrund der Abendveranstaltung des 97. Ordentlichen Verbandstages des Deutschen Golf Verbandes (DGV) am 15. April in Frankfurt. Die besten Golfclubs des Qualitätsmanagementprogramms Golf&Natur wurden von DGV-Präsident Claus Kobold für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet.

Am bereits 2005 initiierten Umweltkonzept Golf&Natur nehmen bundesweit 172 Golfclubs teil, wovon 51 ein Bronze-Zertifikat besitzen, 33 mit Silber ausgezeichnet sind und 62 den Goldstatus erreicht haben. Sieben erreichten den höchsten Zertifizierungsgrad in den vergangenen zwölf Monaten und wurden dafür in Frankfurt geehrt.

„Das Programm Golf&Natur in seiner Gesamtheit hat sich mittlerweile nicht nur etabliert, sondern es öffnet dem Golfsport viele Türen. Sowohl vor Ort, wie auch bundesweit sorgt es für Akzeptanz in Politik und Gesellschaft“, stellt DGV-Vorstand Jörg Schlockermann einen der zahlreichen positiven Effekte des Programms heraus, das mehr als nur ein Umweltprogramm ist, sondern auch die Themen Pflege und Spielbetrieb, Umweltmanagement sowie Öffentlichkeitsarbeit und Arbeitsumfeld behandelt.

Folgende sieben Clubs erhielten die Auszeichnung in Gold aus den Händen von DGV-Präsident M. Kobold:

 

  • Burgdorfer Golfclub e.V.
  • Golf-Club Feldafing e.V.
  • Golfclub Gut Hainmühlen e.V.
  • Golf Club Hammetweil GmbH und Co. KG
  • Golfclub Johannesthal e.V. Golf- und Landclub Oberpfälzer Wald e.V.
  • V-Golf Sankt Urbanus e.V.


DGV

Sieben Golfclubs wurde im Rahmen der feierlichen Abendveranstaltung des DGV-Verbandstages
zurück