Login

Sepp Maier neuer Golf-Botschafter für Irland

Mit der Rückkehr der THE OPEN nach Royal Portrush im Juli dieses Jahres rücken Irland und Nordirland nochmals stärker in den Fokus der Golfwelt. Während in Nord­irland die letzten Vorbereitungen auf das älteste Major laufen, intensiviert das deutsche Team von Tourism Ireland seine Vertriebsaktivitäten. Jüngster Coup: Der frühere deutsche Weltklasse-Torhüter und mehrfache Deutsche Meister, Welt- sowie Europameister Sepp Maier wurde zum Golf-Botschafter für Irland und Nord­irland ernannt. Maier, seit Jahrzehnten begeisterter Golfer, ist seit etlichen Jahren ein Fan des irischen Golfangebots. „Mit Irland und Nordirland verbinde ich einige meiner schönsten Golferlebnisse – nicht zuletzt mein Hole-in-One auf dem Ryder Cup-Platz des K Club“, fasst Maier seine Verbindung zur grünen Insel zusammen. In den vergangenen Jahren hat er daher, oft auch im Rahmen von Golf-Gruppenreisen, zahlreiche Reisen auf die grüne Insel unternommen und sich selbst einen Eindruck von der Vielfalt und Einzigartigkeit des Golfangebots in Irland und Nord­irland verschafft. Auch bei Tourism Ireland freut man sich über den prominenten Botschafter. „Mit Sepp Maier haben wir eine Persönlichkeit als Golf-Botschafter gewonnen, die mit ihrem Sportsgeist, ihrem Enthusiasmus und nicht zuletzt auch mit ihrem Humor perfekt zur Mentalität und dem Golfsport Irlands passt“, erklärt Kristina Gauges, Consumer Marketing Manager bei Tourism Ireland in Frankfurt.

 

Mitte Mai war der neue Golf-Botschafter mit einem Team von Tourism Ireland auf der Insel unterwegs. Zu den Stationen zählten der Ardglass Golf Club, Rory McIlroy‘s Heimatclub Holywood, der Austragungsort der diesjährigen THE OPEN Royal Portrush, der Castlerock Golf Club sowie das weltbekannte Lough Erne Resort, in dem 2013 der G8-Gipfel stattfand. Die dabei gewonnenen Eindrücke, Fotos und Videos bilden die Grundlage für künftige Berichte von Tourism Ireland auf der Website www.ireland.com und über die verschiedenen Social Media-Kanäle.

 

Im Rahmen seiner Botschafter-Tätigkeit wird der frühere Weltklasse-Torhüter und unverändert ambitionierte Golfer im Herbst dieses Jahres eine erste Gruppenreise begleiten, die der Frankfurter Golfreise-Spezialist Classic Golf Tours veranstalten wird.

 

The Open kehrt nach Royal Portrush zurück

Der Royal Portrush Golf Club im County Antrim in Nord­irland zählt mit dem Dunluce Course seit Jahrzehnten zu den ­besten Links-Plätzen der Welt. Im Gegensatz zu vielen anderen Plätzen der Rota ist er recht hügelig. Der sehr anspruchsvolle Platz lässt sich am besten mit einem der guten Caddies spielen. Von nahezu jeder Bahn erwarten den Golfer neue Blickwinkel und neue Herausforderungen. Besonders in Erinnerung bleiben den meisten Golfern der Ausblick vom Grün der fünften Bahn Richtung Dunluce Castle und Giants Causeway sowie das sehr lange und anspruchsvolle Par 3 namens Calamity Corner an Bahn 16. Die beiden neu eingefügten Bahnen 7 und 8 sind ebenfalls sehr gelungen, sie ersetzen die bisherigen Schlussbahnen 17 und 18. Auch die 17. Bahn ist ein sehr spannendes Par 4, man sieht das Grün vom Tee nicht – und wenn Longhittern ein gerader Schlag gelingt, kann der Ball vom Fairway durchaus bis aufs Grün bergab weiterrollen. Das Mindest-Handicap liegt bei -18 für Herren und -24 für Damen, zudem gibt es für Gastspieler spezielle Abschlagzeiten, die restlichen Startzeiten sind den Mitgliedern vorbehalten. The Open – das ist der Ursprung der Major-Turniere! Nach knapp 70 Jahren kehrt The Open 2019 nach Royal Portrush in Nordirland zurück. Und es dauerte gerade einmal 45 Tage, bis alle Tickets für die Champion­ship-Tage von Donnerstag bis Sonntag (18.-21.07.2019) ausverkauft waren! Ein Besuch an einem Practice Day ist ein einzigartiges Erlebnis: Die Spieler sind üblicherweise viel entspannter, selbst auf der Runde geben sie vielfach Autogramme. Die Meisterschaft wird im Wechsel auf verschiedenen Plätzen in England, Schottland und Nordirland ausgetragen. Heute ist The Open nicht nur der Ursprung aller Major-Turniere, sondern es ist auch das einzige Major, das auf europäischem Boden ausgetragen wird. Jeder Besuch einer The Open bietet daher eine ausgezeichnete Möglichkeit, Zeitzeuge einer weiteren historischen Meisterschaft zu werden.

 

Autor: Michael Althoff | golfmanager 3/2019

Die deutsche Torhüter-Legende Sepp Maier, noch heute ehrgeizig, wenn es um (Golf-)Sport geht, ist neuer Golf-Botschafter für Irland.
Sepp Maier, bekennender Irland-Fan, besuchte im Rahmen seiner neuen Botschafter-Rolle natürlich auch Royal Portrush, den Aus­tragungsort der THE OPEN 2019 und unterhielt sich angeregt mit Wilma Erskine, der Managerin des Clubs.
Royal Portrush Golf Club (Foto: M. Althoff)
zurück