Revenue Management auf Golfanlagen

„Revenue Management verfolgt das Ziel, mit optimaler Rate und optimaler Auslastung maximalen Gewinn zu erzielen“. Es befasst sich also mit der langfristigen Gewinnmaximierung.

 

In unserem Alltag begegnet uns immer wieder Revenue Management (RM): Der Mietwagen, der zu Messezeiten das Doppelte kostet, die Flüge, die zu Ferienbeginn besonders teuer sind oder das beliebte Hotelzimmer, das je nach Vorausbuchungsfrist und Termin zwischen 49,- und 250,- Euro kostet. Das Ziel von RM ist eine Ertragssteigerung durch Optimierung von Preis und Auslastung. Professionelle Revenue Manager und hoch komplexe IT-gestützte RM-Systeme sorgen für eine der wichtigsten Entscheidungen: Den richtigen Preis zur richtigen Zeit für den richtigen Kunden.

 

Axel Heck erläutert den Begriff Revenue Management und erklärt anschaulich, wie sich Revenue Management in der Praxis auf Golfanlagen umsetzen lässt.

 

Die kompletten Beiträge lesen Sie hier ...

(Foto: www.colourbox.de)
zurück