Login

Ralph Wiedenmann Lehrgangsbester bei den Head-Greenkeepern

Seien Sie stolz auf sich! Wir sind es auf Sie!“ Mit diesen Worten gratulierte am 02. März 2016 Ministerialrat Dr. Michael Karrer, Leiter des Referats Bildung und Schulwesen in der Agrarwirtschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten den zehn frisch gebackenen Head-Greenkeepern in einer prominent besetzten Abschlussfeier.

In insgesamt sieben Wochen absolvierten die Teilnehmer Vorlesungen an der DEULA Bayern in den Schwerpunkten „Leitung und Organisation“, „Betriebswirtschaft und Recht“ sowie eine Praxiswoche mit der Beurteilung und strategischen Vorgehensweise verschiedener Golfanlagen jeweils vor Ort.

Frank Thonig, Prüfungsausschuss- Vorsitzender, Geschäftsführender Vorstand des Wittelsbacher Golfclubs Rohrenfeld-Neuburg und Präsident der Qualitäts- und Wertegemeinschaft „The Leading Golf Courses of Germany“ vermittelte intensiv die Themen: Kostenmanagement, Kalkulation, Finanzund Investitionsplanung, Controlling und Berichtswesen; wichtige Bereiche für Head-Greenkeeper gerade in der Verantwortung von Millioneninvestitionen und Pflegebudgets von mehreren hunderttausend Euro pro Jahr.

Die Teilnehmer hatten mehrere schriftliche, mündliche und praktische Prüfungen zu absolvieren bis sie das Zeugnis des Fachagrarwirts Head-Greenkeeper in Empfang nehmen konnten. Darunter hatten sie drei Monate Zeit, um einen sehr in die Tiefe gehenden Kontrollbericht über ihren eigenen Golfplatz zu erstellen. Dieser Kontrollbericht enthält eine detaillierte Vorstellung der Golfanlage über Investition, Anlageverzeichnis, Baustandard, Pflegemanagement und eine umfangreiche Datensammlung zu den Themen:

  • Lückenlose Darstellung aller Pflegemaßnahmen bzw. geleisteten Greenkeeperstunden pro Jahr (Arbeitsgang, Zeitaufwand, Anzahl, …)
  • Jahresstundenübersicht und deren Verteilung auf die Monate und Einsatzbereiche
  • Maschinenstundenverrechnungssätze
  • Personalkostenverrechnungssätze

 

Dazu gab es folgende Aufgabenstellung:

 

  • Daraus resultierende TOP-50-Tätigkeiten
  • Kostenstruktur der TOP-10-Tätigkeiten, bezogen auf die kleinste Maßeinheit (m2)
  • „Soll – Ist“-Analyse (Budgetvergleich mit effektiven Kosten)
  • „Was wäre wenn“-Überlegungen

 

Eine weitere Prüfung stellte der Vortrag einer selbst erstellten Power-Point-Präsentation zu einem zugeteilten Thema dar.

Der nächste Lehrgang startet am 28.11.2016 bei der DEULA Bayern!

Autorin: Henrike Kleyboldt

Die drei Lehrgangsbesten mit Claus Ammer (GF DEULA Bayern) und Henrike Kleyboldt (Fachbereichsleitung Greenkeeping): Ralph Wiedenmann (New Golf Club Neu Ulm), Michael Scheffold (Golfclub Wörthsee e.V.) und Hermann Stetter (Golfclub Reischenhof e.V.).
V.l.: Heidrun Klump (GF BGV), Frank Thonig (Prüfungsausschuss-Vorsitzender), Dr. Michael Karrer (StMELF), Norbert
Stöppel (Vizepräsident VGL) und Hubert Kleiner (GVD-Präsident). (Foto: Carolin Tietz)
zurück