Qualitätsoptimierung von Sportrasen durch LED-Lichttechnik *

Zusammenfassung

Die baulichen Gegebenheiten moderner Fußballstadien lassen oft zu wenig Licht auf den Stadionrasen. Um die hohe Qualität des Sportrasens in den Stadien der Bundesliga ganzjährig zu erhalten, ist neben aufwändigen Pflegemaßnahmen eine zusätzliche Belichtung mit Kunstlichtquellen erforderlich. Die zusätzliche Belichtung mit Kunstlicht erfolgt bisher über Natriumhochdrucklampen. Am Gewächshauslaborzentrum am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der Technischen Universität München werden seit 2013 Untersuchungen zu den Wechselwirkungen von verschiedenen Lichtquellen auf Rasen durchgeführt. Dabei konnte nachgewiesen werden, dass moderne LED-Technologie geeignet ist, die etablierten Belichtungssysteme nicht nur zu ersetzen, sondern die Qualität der Beleuchtung deutlich zu verbessern und das bei deutlich reduziertem Energieeinsatz. Denn die LED-Technik ermöglicht individuelle Kompositionen verschiedener Lichtspektren, so dass sich diese nicht nur an die verschiedenen physiologischen Phasen des Rasenwachstums, sondern auch an die individuellen klimatischen Bedingungen in den jeweiligen Stadien anpassen lassen.

 

* Die Forschungsarbeiten entstanden in Zusammenarbeit mit der RHENAC GreenTec AG, Hennef

 

Lesen Sie hier weiter ...

zurück