Login

Positive Stimmung, aber auch steigende Kosten erwartet

Im April 2015 hat der Deutsche Golf Verband (DGV) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Handelsforschung (IFH) das DGV-Golfbarometer durchgeführt. Hierzu wurden alle Mitglieder des DGV mit Spielbetrieb zur Teilnahme an einer Online-Befragung eingeladen. In der Auswertung wurden anschließend alle Golfclubs und -anlagenbetreiber berücksichtigt, deren Anlage mindestens eine Saison in Betrieb ist. Das Golfbarometer wird seit 2005 durchgeführt und hat das Ziel, die aktuelle Stimmungslage unter den Golfanlagen sowohl zum Beginn, als auch zum Ende der Saison zu erfassen. In diesem Jahr wurde die Umfrage erstmals in Zusammenarbeit mit dem IFH durchgeführt. An der aktuellen Erhebung beteiligten sich 217 Golfclubs/-anlagenbetreiber, was ungefähr einem Drittel der Mitglieder des DGV entspricht.

Bewertung der wirtschaftlichen Lage zeigt sich weiter erholt
Der Frühjahrswert der wirtschaftlichen Lage auf den Golfanlagen erhöht sich nach dem Tiefstand im Herbst 2013 zum zweiten Mal in Folge und erreicht einen aktuellen Indexwert in Höhe von +28,4. Die Befragung im Rahmen des aktuellen Golfbarometers zeigt weiterhin, dass die Geschäftserwartung an die aktuelle Saison sinkt, aber weiterhin positiv bleibt. Lag der Saldo im Frühjahr 2014 noch bei +26,6, so sinkt er bei der aktuellen Umfrage auf +17,4 ab. Eine Clusterung der Anlagen nach verschiedenen Strukturmerkmalen zeigt zudem, dass Anlagen in Gebieten mit einer hohen Kaufkraft eine noch bessere Erwartungshaltung haben (Indexwert: +37,9) als Anlagen in anderen Gebieten.

Steigende Mitgliederzahlen werden erwartet
Ebenso wurde ermittelt, wie die Golfanlagen die Mitgliederentwicklung für die anstehende Saison einschätzen. Hier zeigt sich ein ähnliches Bild wie bei der Bewertung der wirtschaftlichen Lage. Nach einem Tiefpunkt im Jahr 2013 (Indexwert: +29,0) erreicht der Saldowert in diesem Jahr mit + 35,3 ein Drei-Jahres-Hoch. Werden die Anlagen gemäß ihrer Größe gruppiert, zeigt sich, dass die Einschätzung mit der Größe der Anlage steigt: Je größer die Anlage, desto besser ist die Erwartung an die Mitgliederentwicklung.

Den gesamten Artikel finden Sie in der Ausgabe 2 / 15 des golfmanager.

Autor: Alexander Mörsheim
IFH Institut für Handelsforschun, Köln

Alexander Mörsheim, Projektmanager
zurück