Pay, Play & Stay

2015 feierte die Golfanlage Küssnacht ihren 20. Geburtstag. Nun realisiert Golfplatzunternehmer Josef Schuler in Meggen bei Luzern einen 9-Löcher-Golfplatz und darüber hinaus einen Pitch&Putt-Parcour.

Das Besondere dabei: Statt einem klassischen Clubhaus werden Gästezimmer angeboten. Seit acht Jahren ist das anspruchsvolle Golfprojekt nahe der Luzerner Stadtgrenze bereits in Planung.

„Zusammen mit meinem jüngsten Sohn, Beat, will ich in Meggen etwas ganz Neues realisieren. Im optimalen Fall bekommen wir diesen Frühling die definitive Baubewilligung, dann könnte der Golfplatz im Mai 2017 eröffnet werden“ erläutert der visionäre Unternehmer.

Fast Golf is Good Golf! Geplant sind neun sportlich anspruchsvolle Spielbahnen mit einer Gesamtdistanz von 3000 Metern. Dazu kommt ein attraktiver sechs Löcher Pitch&Putt-Parcour. Laut Schuler gibt es ein eindeutiges Kundenbedürfnis nach spontanen und schnellen Golfrunden und dies insbesondere in Stadtnähe. Der Golfplatz in Vordermeggen liegt weniger als einen Kilometer vom bekannten Verkehrshaus in Luzern entfernt und verfügt somit über ein ideales Einzugsgebiet mit günstiger Verkehrsanbindung. Hervorragende Voraussetzungen für einen erfolgreichen Geschäftsbetrieb. Mit diesen nahezu optimalen strategischen und geografischen Vorzügen möchte Josef Schuler möglichst viele Neugolfer ansprechen. „Das ist unser wichtigstes Ziel“, ist der erfolgreiche Golfplatzunternehmer überzeugt. Schuler sieht den Golfplatz in Meggen als eine ideale Ergänzung zu seiner 18-Löcher Meisterschaftsanlage in Küssnacht am Rigi.

Das Konzept soll grundsätzlich „Pay and Play“ lauten. Man rechne mit rund 60 Franken pro Greenfee. Zusätzlich möchte man mit einer durchgängigen Qualität in allen Teilen der neuen Golfanlage überzeugen. Außergewöhnlich für Schweizer Golfanlagen sind 14 Gästezimmer, die im neuen Golfhaus direkt am ersten Abschlag entstehen. Das Gästehaus soll den Betrieb etwas unabhängiger machen, Schuler möchte hier beispielsweise auch Seminare oder andere Veranstaltungen durchführen. Gerade bei Geschäftsleuten sehe er Potenzial. Insgesamt beträgt das Investitionsvolumen ca. 15,5 Millionen Schweizer Franken.

Quelle: Golfsuisse Ausgabe 01/16. Bildquelle: Luzerner Zeitung

Bildquelle: Luzerner Zeitung
zurück