Nächste Kursreihe für Geprüfte Greenkeeper/in Fachagrarwirt/in Sportstätten-Freianlagen

Die nächste Kursreihe startet mit dem A-Kurs 56 am 09.01.2017!

 

Die DEULA Rheinland entließen am 21. September 2016 die vierte Gruppe von Teilnehmern des Fortbildungsgangs zum/zur Geprüften Greenkeeper/in Fachagrarwirt/in Sportstätten-Freianlagen.

 

Gleich acht Absolventen des Lehrgangs erhielten in Leverkusen nach erfolgreicher Prüfung durch die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ihre Urkunden. Hinter der Berufsbezeichnung verbergen sich Profis aus dem Pflegebereich von Bundesligastadien und kommunalen Sportanlagen.

 

Die Teilnehmer hatten sich in den vergangenen beiden Jahren in drei Lehrgangsblöcken bei der DEULA Rheinland auf die Prüfung vorbereitet. Dabei erweiterten und vertieften sie ihr Wissen in Themenbereichen wie Bodenkunde, Gräserkunde, Pflanzenschutz, Pflanzenernährung und Bau von Sportplätzen. Außerdem erlangten sie Kompetenzen für die fachgerechte Pflege von Rasen-, Tennen-, Kunststoffrasenplätzen, Kunststoffbelägen, für Wartung und Einsatz von entsprechenden Maschinen und die Kostenrechnung. Ergänzt wurde der Theorie-Unterricht durch eine Praxiswoche in Stadien und auf verschiedenen Freisportanlagen.

 

Die professionelle Rasenpflege hat in Profi-Fußballstadien wie auch auf kommunalen Anlagen eine wichtige Bedeutung für einen funktionsgerechten Spiel- und Trainingsbetrieb und damit nicht zuletzt eine enorme wirtschaftliche Bedeutung. Für die Greenkeeper ist es eine große Herausforderung, bei eng begrenzten finanziellen Mitteln die Sportstätten in einem bestmöglichen Pflegezustand zu halten, um die Voraussetzung für den Profisport wie auch einen bürgernahen Breitensport sicherzustellen. Mit der beruflichen Fortbildung zum Geprüften Greenkeeper Sportstätten-Freianlagen erlangen die Teilnehmer das Spezialwissen dazu.

 

Autor: Dr. Wolfgang Prämaßing

Geprüfte Greenkeeper Sportstätten-Freianlagen (im Vordergrund kniend und stehend) nach erfolgreicher Prüfung mit Mitgliedern des Prüfungsausschusses. (Foto: DEULA Rheinland)
zurück