Motivation – Zauberkraft und harte Arbeit

Ein alter Mann wird von Kindern im Rollstuhl geschoben. Die Kinder tun das gerne und haben Freude, dem alten Mann diesen Dienst zu erweisen. Daraufhin gibt der alte Mann den Kindern Geld, jedoch jedes Mal ein bisschen weniger. Die Kinder sind nicht mehr mit so viel Freude dabei, als am Anfang.

 

Als der alte Mann dann schließlich nur noch ganz wenig Geld zahlt, damit die Kinder ihn schieben, weigern sie sich: „Für so wenig Geld tun wir das nicht.“ Schließlich gehen sie gar nicht mehr hin, um den alten Mann zu schieben.

 

Mit der Motivation ist das so eine Sache. Wir fühlen die eigene Motivation oft ganz stark und sind in unserem Tatendrang kaum zu bremsen und an anderen Tagen sind wir auch für die tollsten Anreize nicht zu motivieren, etwas zu tun. Wovon aber ist unsere Motivation abhängig? ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (Greenkeepers Journal 4/2019) HIER.

 

Weitere Beiträge zum Thema „Der ­Mitarbeiter im Fokus“, unter anderem von Autorin Gunhild Posselt, finden Sie HIER.

Bild: © Jrg Schiemann/123rf.com
zurück