Lolium Perenne

Die Grasart Lolium perenne ist ein enorm wichtiges Gras für strapazierfähige Rasenflächen. Aufgrund seiner raschen und konkurrenzkräftigen Jugendentwicklung und einer sehr hohen Strapazierfähigkeit ist es sehr beliebt. Lolium perenne zählt zu den horstbildenden Gräsern und entwickelt sich deshalb von sich aus nicht zu einem deckenden Teppich.

Aus diesem Grund werden in der Schweiz seit einiger Zeit verschiedene Lolium perenne- Sorten mit einer Ausläufer treibenden Wuchsform eingesetzt. Mit diesen Sorten soll eine doppelt so hohe Narbendichte wie bei herkömmlichen Lolium perenne-Sorten erzielt werden. Erreicht werden soll dies über eine stärkere Bestockung der Einzelpflanze.

Bei den Lolium perenne-Sorte Typ „CSI“ spricht man beispielsweise von bis zu 90% kriechenden Bestockungstrieben, bei gleichzeitig 50% langsamerem Wachstum. Der große Vorteil dieser Ausläufer treibenden Lolium perenne- Sorten ist es, dass entstandene Lücken selbstständig wieder zuwachsen (LUNG, 2014).

Die Grasart Lolium perenne wird als Ausdauerndes Weidelgras, Englisches Raygras oder Deutsches Weidelgras bezeichnet. Sie ist sehr häufig und weit verbreitet. Man findet sie von den Tieflagen bis in die mittlere Gebirgslage, im Schwarzwald bis 1.480 m über NN und in den Alpen bis ungefähr 1.750 m über NN. Die Pflanze ist ein Frische-, Nährstoff- und Tonzeiger und eine Lichtpflanze. Es ist eine wertvolle Pflanze für Wiesen und Dauerweiden sowie auch für hoch strapazierte Sportrasenflächen (CONERT, 2000).

Nach STEPHENS (2010) wünscht sich ein Greenkeeper eine Grünfläche, bei der die Oberfläche trotz starker Beanspruchung vollständig bewachsen ist.

Beitrag von Franziska Iten weiterlesen ...

Lolium perenne-Sorte „CSI-3“ mit 9 Nodien und 8 Internodien (Oktober 2015).
Lolium perenne „CSI-1“ mit Ausläufer am 8. Dezember 2014.
zurück