Login

Kostenmanagement im Greenkeeping: Die Vogelperspektive

In den ersten beiden Beiträgen dieser Reihe haben wir einen Blick auf die Pflegekosten von Bunkern und Semiroughs geworfen. Die Kostenunterschiede können groß sein, aber sie lassen sich in aller Regel deutlich beeinflussen.

 

Bei dieser Betrachtung geht es um Einzelbereiche, die für sich genommen gut überschaubar sind. Nun ist Golfplatzpflege bekanntermaßen ausgesprochen vielfältig. Grüns, Fairways, Tees bis hin zu Blumenbeeten, Reparaturen von Maschinen oder der Beregnungsanlage. Die Arbeiten sind breit gefächert. Für Nicht-Greenkeeper ist das nicht immer einfach zu überblicken. Um die Kosten für die Platzpflege zu steuern, ist es umso wichtiger, die „Vogelperspektive“ einzunehmen.

 

Lesen Sie hier den kompletten Beitrag ...

(Foto: Punctus)
zurück