Login

Hartholzprodukte für den exklusiven Landschaftsbau

Ein Golfplatz ist immer auch ein Erlebnis mit und in der Natur. Alle Details einer Anlage wurden von Architekten und Planern so entworfen, dass sie mit der bestehenden Landschaft ein stimmiges Gesamtkonzept ergeben. Natürliche Materialien lassen sich besonders harmonisch einpassen – und oft spielt Holz eine nicht unerhebliche Rolle im gepflegten Erscheinungsbild einer Golf­anlage: Wegbegrenzungen, Außenmöbel, die Tee-Marker oder eine Brücke über ein Wasserhindernis sind hierfür nur ein paar Beispiele. Holz ist im Landschaftsbau eines der schönsten und vielseitigsten Naturprodukte.

 

In diesem Zusammenhang besonders hervorzuheben sind die sogenannten „Wasserbau-Hölzer“: tropische Harthölzer, die aufgrund ihrer hervorragenden Haltbarkeit uneingeschränkt als Terrassen, Brückenbeläge und -geländer oder auch Zaunanlagen einsetzbar sind. Insbesondere Bongossi ist wegen der besonders hohen Festigkeitseigenschaften, der guten Resistenz des Kernholzes gegen Holzschädlinge und der Verfügbarkeit auch in großen Abmessungen ein besonders vielseitiges Konstruktionsholz im Außenbau. Aufgrund der besonders guten Dauerhaftigkeit in Wasser und in feuchten Untergründen gehört es zu den unbestritten wichtigsten Hölzern im Landschafts- und Wasserbau.

 

Garantiert FSC-zertifiziert

Da die Verwendung tropischer Harthölzer in der Öffentlichkeit aus Naturschutzgründen häufig kritisch bewertet wird, ist der Einsatz von FSC®-zertifizierten Hölzern empfehlenswert.

 

FSC® steht für „Forest Stewardship Council®“ und ist ein internationales Zertifizierungssystem für Waldwirtschaft. Weltweit gültige Prinzipien garantieren, dass Holzprodukte mit dem FSC-Siegel aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen und soziale, ökologische und wirtschaftliche Interessen in einem Gleichgewicht bleiben. Die gesamte Handelskette vom Baum bis zum Endprodukt wird lückenlos dokumentiert und überprüft. Dies gibt Kunden und Endverbrauchern die Sicherheit, dass der Rohstoff für ihr Produkt aus verantwortlich und nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt.

 

Klasse statt Masse – „Schlüsselfertige“ Lösungen für Holzprojekte

Die niederländische Traditionsfirma Hupkes Houthandel Dieren BV steht seit knapp 100 Jahren für alles Ungewöhnliche und Komplexe aus tropischen Harthölzern. Der Fokus des Sägewerksbetriebs liegt dabei auf hoch spezialisierten und individualisierten Produkten, die aus den afrikanischen Harthölzern Bongossi und Bilinga auch für den Einsatz im Garten- und Landschaftsbau hergestellt werden.

 

Durch das eigene Sägewerk und vielfältige Bearbeitungsmöglichkeiten ist Hupkes in der Lage, auch komplexe Produktlösungen, wie z.B. einen vollständigen Bausatz aus tropischen Harthölzern für eine Brücken- oder Steganlage zu produzieren. Um dieses Angebot zu komplettieren, bietet Hupkes in Kooperation mit einem renommierten deutschen Brückenbauunternehmen bei Bedarf auch Entwurf und Montage an.

 

Auch „klassische“ Garten- und Landschaftsprodukte wie Terrassendielen (auch mit Anti-Rutsch-Streifen), Wegbegrenzungen, Zäune oder Park- und Markierungspfosten können nach spezifischem Kundenwunsch produziert werden. Des Weiteren entwirft und produziert Hupkes individuelle und exklusive Sitzbänke, die aus frischem Rundholz oder aus recycelten & aus dem Meer geborgenen Rammpfählen entstehen – und je nach Kundenwunsch sogar in einer durchgehenden Länge von bis zu 12 m hergestellt werden können. Das Ergebnis ist immer ein individuelles, exklusives und unverwüstliches Produkt.

 

Zu den aktuellen Referenz­objekten im hochwertigen Landschaftsbau gehören z.B. Brücken im Golf Club „Gut Lärchenhof“ sowie im „Golf & Country Club Velderhof“, Stegdielen im Naturerlebnisbad Bingen am Rhein und eine Steganlage für die BUGA 2019 in Heilbronn.

 

Kontakt:www.hupkes.nl

 

Stand: Greenkeepers Journal 03/2017

Holzbrücke bei Hamburg
Stegbelag beim Naturerlebnisbad Bingen
Bongossi-Dielen mit Anti-Rutsch-Nuten – besonders bei Brücken ein Thema!
zurück