Greenkeeper – sachkundig im Pflanzenschutz

Ziel einer Pflanzenschutzmaßnahme auf Sportrasen ist es, die Gräser bzw. die Fläche vor Schadorganismen, Beeinträchtigungen oder Ausfällen zu schützen. Es gilt, unter Berücksichtigung der Inhalte des Integrierten Pflanzenschutzes, die Funktionsfähigkeit des Rasens als Sportfläche zu erhalten.

 

Die EU-weite Harmonisierung des Pflanzenschutzrechtes beinhaltet ein hohes Schutzziel: Es gilt, den Gefahren, die durch die Anwendung von Pflanzenschutz-Maßnahmen für die Gesundheit von Mensch, Tier und den Naturhaushalt entstehen können, vorzubeugen.

 

§ 9 des Pflanzenschutzgesetzes regelt die „persönlichen Anforderungen“ an Anwender, Berater und Verkäufer von Pflanzenschutzmitteln (PSM). So müssen alle Personen, die beruflich PSM anwenden, über sie beraten oder sie verkaufen, einen Sachkundenachweis besitzen. Dementsprechend werden Sachkunde-Nachweise in zwei Ausführungen ausgestellt:

  • Sachkundenachweis für die Anwendung/Beratung: Berechtigt zur Anwendung, Beratung und Aufsicht der Anwendung
  • Sachkundenachweis für die Abgabe: Zwingend notwendig für Verkäufer oder Online-Händler

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag zu diesem Thema hier ...

Deutliche Beeinträchtigung der Grüns­qualität durch Schneeschimmel.
zurück