Login

Golfen im Sprint?

Eine Idee für ein neues Spielformat kommt jetzt aus England und wird für den deutschsprachigen Raum von Andrew Greig, Head-Pro im Golfclub Mönchengladbach-Wanlo und Geschäftsführer des Golfzulieferers GotoGolf, vertreten. Sprint6Golf heißt die Turnierform und wurde bereits auf einigen deutschen Plätzen in NRW mit Erfolg und Spaß getestet.

 

Als ein Hauptärgernis auf Golfplätzen gilt allzu oft das langsame Spiel. Golfer haben eine Verantwortung, dass in einem guten Tempo gespielt wird. Unnötige Verzögerungen sind zu verhindern, denn jeder Golfer kann durch richtiges Verhalten zum zügigen Spiel beitragen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Golfer über den Platz hetzen müssen. Ein Hilfsmittel sind Scorekarten mit Zeitangaben, an die man sich möglichst halten sollte. Je mehr Golfer auf einer Anlage spielen, umso mehr ist das Management gefordert, auf vorgegebene Zeiten zu achten.

 

Das neue Angebot aus England will nun für attraktiveres, zügiges und schnelles Golf sorgen. Tom Critchley, selbst Golfer und immer auf der Suche nach guten Golfspielideen, hat es sich einfallen lassen: Ein schnelles Spielformat, ideal für alle, die keine Zeit haben für 18 Löcher-Runden.

 

Den kompletten Beitrag lesen Sie hier ...

 

 

 

 

(Foto: mezzotint123rf.com)
zurück