Login

Golf als Faktor im kommunalen Dienstleistungsangebot

Die meisten Golfanlagen in Deutschland werden als typischer semi-privater Club betrieben: Lokale Mitglieder bilden die Basis, Gastspieler tragen über ihre Greenfees mal mehr, mal weniger zum Gesamtertrag bei. Wie hoch der Anteil der Gastspieler ist, hängt von Faktoren wie Standort (Golfanlagen in touristischen Zielgebieten konzentrieren sich meist stärker auf Gastspieler) und dem Gesamtkonzept des Clubs ab. Für nahezu den gesamten Golfmarkt Deutschlands gilt jedoch, dass dieser nicht durch öffentliche Gelder unterstützt wird – weder bei den anfänglichen Investitionen in Anlagen noch beim Betrieb. Die zwischen Palm Beach und Fort Lauderdale an der Ostküste Floridas gelegene Stadt Boca Raton zeigt hingegen eindrucksvoll, dass Golf auch ein wichtiger Faktor im kommunalen Dienstleistungsangebot sein kann. ...

 

Lesen Sie den komplettenBeitrag (golfmanager 03/2018) HIER ...

 

Weitere Berichte zum Thema „Blick über die Grenzen" finden Sie HIER ...

Luftaufnahme des Red Reef Golf Course (Foto: Boca Raton Municipal Golf)
zurück