Götterbaum, auch Bitteresche (Ailanthus altissima (Mill.) Swingle)

Der Götterbaum gehört in die Familie der Bittereschengewächse (Simaroubaceae). Das ist eine Familie, die mit 20 Gattungen und über 120 Arten in den Tropen und Subtropen vorkommt.

 

In der Rinde der Bäume dieses Verwandtschaftskreises befinden sich diverse Bitterstoffe – daher der deutsche Name Bittereschengewächse. Mit seinen Inhaltsstoffen vom Quassintyp entspricht der Götterbaum denen des Bitterholzbaumes (Quassia amara L.), der durch seine Inhaltsstoffe einen größeren Bekanntheitsgrad hat. Diese finden Verwendung als Insektenbekämpfungsmittel und als Arzneimittel.

 

Lesen Sie den kompletten Steckbrief unserer Autorin Dr. Isolde Hagemann hier ...

Alter Götterbaum mit weit ausladenden Ästen und breiter Krone. (Foto: Dr. Isolde Hagemann)
zurück