Login

Gefahr im Rough und Unterholz

Zeckenstiche – und damit auch das Risiko der durch diese Tiere übertragbaren Borreliose-Erkrankung – kann man bei einem Aufenthalt im Freien leider nicht immer verhindern. Man weiß heute, dass nicht alle Tiere mit den entsprechenden Erregern infiziert sind, jedoch in einigen Gebieten besonders viele potenziell gefährliche Zecken lauern. Eine regionale Studie der Augsburger BCA-clinic – der ersten Klinik für Zecken-übertragene Krankheiten in Europa – ließ vor kurzem aufhorchen: Mehr als ein Drittel der auf zwei Golfplätzen im Stadtgebiet gefundenen Tiere waren mit Borreliose-Erregern infiziert.

 

Die BCA-clinic nimmt dieses Ergebnis zum Anlass, um Golfplatz-Betreibern nun einen bisher einmaligen Service zu bieten: ein Zeckenscreening des Geländes. Es bietet gegen geringe Gebühr Auskunft über die Zeckendichte des jeweiligen Geländes und die Art der Erreger. Das Verfahren: Stoffbahnen werden langsam über den Boden gezogen und ermöglichen den Tieren dadurch das Anheften an den Stoff. Die sich daran anschließende Spezifizierung und Analyse der gesammelten Zecken im BCA-lab zeigt dann diejenigen Areale auf, deren Durchquerung für Golfer und Greenkeeper bei Zeckenbissen ein erhöhtes Risiko birgt. Für die Aktiven eine durchaus wichtige Information, kommt man beim Golfen doch immer wieder in die Nähe von Büschen, Sträuchern und hohen Gräsern – also genau dorthin, wo sich auch Zecken gerne aufhalten. „Ein Grund zu Panik besteht auch in Risikogebieten nicht“, stellt Dr. med. Carsten Nicolaus, der Ärztliche Leiter der Augsburger BCA-clinic, klar. „Grundsätzlich gilt aber: Je schneller die Blutsauger nach einem Stich entfernt werden, umso geringer ist das Risiko einer Borreliose-Infektion und je frühzeitiger eine solche behandelt wird, umso besser sind die Heilungschancen“, betont Dr. Nicolaus.

 

Kontakt für Golfplatz-Betreiber:
BCA-lab, Frau Dr. V. Krey, Tel.: 0821-455982-0, E-Mail: info@bca-lab.de

Ein Zeckenscreening gibt Auskunft darüber, welche Areale für Golfer und Greenkeeper hinsichtlich Zecken ein erhöhtes Risiko bergen. (Foto: BCA-lab)
zurück