Fördererkreis hielt Jahrestagung 2017 in den Niederlanden ab

Der Fördererkreis Landschafts- und sportplatzbauliche Forschung e.V. (FLSF) hat seine Jahrestagung 2017 vom 22. bis 24. Juni in Veldhoven in den Niederlanden veranstaltet. 25 teilnehmende Mitglieder und Gäste erlebten ein sehr interessantes Programm.

 

Referatetagung

Nach der obligatorischen Vorstands- und Mitgliederversammlung am Donnerstag begann die Referatentagung mit einem Vortrag von Martin Rinderknecht, CH-Hedigen. Er startete mit einem „Erfahrungsbericht beim Einbau von FiberSand in einer Sportanlage in Zürich“ und stellte die Bauweise und den Ablauf anhand von Grafiken und Bildern anschaulich dar.

 

Danach berichtete Mark Trübenbacher über seine „Erfahrungen bei der Verwendung von System- und Hybridrasen“. Unter dem Begriff „reinforced pitches“ sieht er die zwei Systeme:

 

A) Einnähen von Faserbündeln (Hybridrasen) und

B) Einmischen von Kunststofffasern in Rasentragschichtmischungen.

 

System A sollte nur dort eingesetzt werden, wo jedes Jahr abgefräst werden kann. System B, das auch schon von verschiedenen Rollrasen-Herstellern in Soden vorproduziert wird, benötigt regelmäßige Lockerungen. Zudem muss der Wasserhaushalt permanent überwacht und den Nutzungszyklen angepasst werden. Zum Bespielen ist ein hoher Wassergehalt notwendig, nachts und in der nutzungsfreien Zeit ein niedriger. Trübenbacher bezeichnet diese – mit Kunststoff angereicherten Tragschichten – als Systemrasen.

 

Lesen Sie hier den kompletten Bericht (Rasen 03/2017) ...

Die Teilnehmer vor der Tribüne des Reitstadions „Tops International Arena“ in Falkenwaard, NL. (Foto: M. Renz)
zurück