Feuerdorn (Pyracantha)

Der Gattungsname Pyracantha weist auf zwei Eigenschaften des Strauches hin, zum einen auf die Früchte: pyros – bedeutet Feuer (die Früchte der Art coccinea sind scharlachrot gefärbt), zum anderen auf eine spezielle Ausformung einiger Sprossachsen, die dornig sein können: akanthos – bedeutet Dorn. Damit liefert bereits der Gattungsname eine sehr gute Beschreibung der Pflanzen. Das ist nicht sehr oft bei Gattungsnamen der Fall.

 

Verwandtschaft und Herkunft

Der Feuerdorn, ein Rosengewächs aus der Familie der Rosaceae, ist mit mehreren Arten in Ostasien verbreitet. Der sogenannte Mittelmeer-Feuerdorn, Pyracantha coccinea, kommt in Südeuropa und Südwestasien natürlich vor, so auf der Iberischen Halbinsel, in Frankreich, der Apenninenhalbinsel, in Albanien, der Krim, der Türkei, im Kaukasus und im Nord-Iran. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (Greenkeepers Journal 04/2014) HIER ...

 

Weitere Steckbriefe zu Bäumen, Sträuchern und holzzerstörenden Pilzen finden Sie HIER ...

Leuchtend rote Früchte zieren die Sträucher im Herbst. (Foto: Dr. I. Hagemann)
zurück