Login

DGV startet mit Innovationspreis – Abschlag der Ideen

Mitte April 2018 informierte der Deutsche Golf Verband (DGV) per Rundschreiben alle Mitglieder über sein neuestes Projekt: den „DGV-Innovationspreis – Abschlag der Ideen“. Auf dem Verbands­tag am 20./21.04.2018 in Frankfurt wurde der gemeinsam mit dem DGV-Partner Allianz vergebene Preis ausführlich vorgestellt. Im ersten Schritt sollen innovative, kreative und nachhaltige Ideen in der Kategorie „Golf und Umwelt“ ausgezeichnet werden.

 

Vorbilder sind wichtig! Deshalb möchten wir Mitglieder ehren, deren Projekte besonders sind und die andere Clubmitglieder dazu animieren, ein eigenes Projekt ins Leben zu rufen. Mitmachen kann jedes DGV-Mitglied“, so Jörg Schlockermann, DGV-Vorstand Kommunikation & Golfentwicklung.

 

Eine Experten-Jury trifft aus allen eingereichten Bewerbungen eine Vorauswahl der besten Projekte. Aus dieser Vorauswahl nominiert die Jury dann die drei besten, für die jeweils ein Video produziert und Pressearbeit durchgeführt wird. Die Kommunikationsmittel werden anschließend den prämierten Clubs für die Eigennutzung zur Verfügung gestellt. Die Präsentation und finale Wahl der drei nominierten Projekte inklusive der Videos findet im Rahmen der Abendveranstaltung des DGV-Verbandstages 2019 statt.

 

Die eingereichten Projekte zeichnen sich dadurch aus, dass alltägliche kleine oder große wie auch spezielle Herausforderungen beim Betrieb einer Golfanlage oder bei der Organisation des Clublebens gelöst werden. Wichtig ist, dass die Projekte nicht nur als Idee oder Konzept existieren, sondern bereits in der Umsetzung oder abgeschlossen sind. Sie können alleine oder in Kooperation mit Partnern durchgeführt worden sein und müssen von einem DGV-Mitglied eingereicht werden. Ob kleiner Club oder große Betreibergesellschaft – der Deutsche Golf Verband freut sich über jeden, der mitmacht“, heißt es in einer Pressemitteilung, die auch betont, dass es sich dabei um ein Projekt handelt, das DGV-Präsident Claus M. Kobold besonders am Herzen liegt.

 

Wir sprachen mit Marc Biber, der auf dem DGV-Verbandstag in Frankfurt für das neue Projekt warb:

 

? Herr Biber, der „DGV-Innovationspreis – Abschlag der Ideen“ sucht 2018 Best-Practice-Beispiele in der Kategorie „Golf und Umwelt“. Sie als Teamleiter Umwelt und Platzpflege beim DGV sind auch mit einem Expertenteam für das erfolgreiche Managementprogramm „Golf&Natur“ zuständig. In diesem wird ebenfalls versucht, besondere Projekte hervorzuheben. Überschneidet sich das nicht mit dem neuen Innovationspreis-Projekt?

 

! Der „DGV-Innovationspreis – Abschlag der Ideen“ richtet sich an alle Mitglieder, die tolle Projekte auf ihren Anlagen durchführen. „Golf und Umwelt“ ist dabei nur als erste Kategorie zu sehen. In der Folge sind weitere Bereiche angedacht, in denen innovative Ideen aus dem Golfbereich ausgezeichnet werden sollen. Insofern kann es jetzt im Einzelfall zu Überschneidungen kommen, bitte bedenken Sie aber, dass Golf&Natur als Managementprogramm wesentlich mehr beinhaltet als ein einzelnes auf einer Anlage durchgeführtes Projekt. Mit dem Innovationspreis soll eine möglichst große Anzahl von Golfanlagen angesprochen werden, die im Idealfall auch andere Anlagen zu eigenen Best-Practice-Projekten animieren.

 

? Was haben die Golfclubs neben der medialen Unterstützung durch Pressearbeit und Video-Erstellung davon?

 

! Die professionelle Video-Produktion ist neben der Pressearbeit nur ein Mehrwert für die Golfclubs. Beides wird natürlich den Golfanlagen auch zur Verfügung gestellt und kann so auch für eigene Marketing-Aktionen genutzt werden. Daneben ist mit der Auszeichnung im Rahmen des DGV-Verbandstages für die drei Erstplatzierten ein Preisgeld in vierstelliger Höhe verbunden. Auch wenn man nicht zu den Ausgezeichneten gehören sollte, so ist die Darstellung eines Projektes für jede Golfanlage ein Gewinn. Auf jeder Anlage gibt es oft im Hintergrund Projekte, die eine Optimierung des Betriebes darstellen, jedoch von den Mitgliedern nicht oder nicht ausreichend wahrgenommen werden. Die kurze Projektbeschreibung im Rahmen der Bewerbung kann eine Grundlage sein, die eigenen Mitglieder zu informieren. Wenn man so will, ein kleiner Leistungsnachweis.

 

? Welche Projekte können eingereicht werden?

 

! Die Kategorie „Golf und Umwelt“ ist bewusst weitläufig gefasst. Berücksichtigt werden alle Projekte, die sich in irgendeiner Weise mit dem Thema befassen. Das können beispielsweise Aktivitäten zur Schaffung von Lebensräumen, ressourcensparende Ansätze, die Bildung von Netzwerken vor Ort oder Maßnahmen zur Sensibilisierung von Menschen für Umweltthemen sein.

 

Jeder kann mitmachen! Die eingereichten Projekte zeichnen sich dadurch aus, dass alltägliche kleine oder große wie auch spezielle Herausforderungen beim Betrieb einer Golfanlage gelöst werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Aufgabenstellung besonders kompliziert war. Auch kleine Ideen mit geringem Umsetzungsaufwand können eine große Wirkung haben und helfen, schnell und einfach Lösungen zu erzielen.

 

Herr Biber, vielen Dank für diese Informationen, viel Erfolg und zahlreiche Bewerbungen!

 

Das Gespräch führte Stefan Vogel.

 

Neugierig geworden? Mehr Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen zum DGV-Innovationspreis finden Sie unter www.golf.de/serviceportal.

 

Einsendeschluss ist der 31. August 2018.

 

(Stand: golfmanager 02/2018)

Marc Biber, Deutscher Golf Verband e.V., Umwelt und Platzpflege (Ltg.)
zurück