Der neue Betriebsvergleich für Deutschland

Der Betriebsvergleich ist seit über 10 Jahren ein verlässliches Steuerungsinstrument für Golfclubs und Golfanlagen. Schon heute nutzen die Verantwortlichen die Möglichkeit, mit wertvollen Vergleichszahlen neue Potentiale im Rahmen der Gewinnmaximierung bzw. Kostenreduzierung zu schaffen. Wir haben mit Projektleiter Louis Heublein über die Gründe für den Erfolg dieses „Managementtools“ gesprochen.

Herr Heublein, warum ist es aus Ihrer Sicht wertvoll am Betriebsvergleich teilzunehmen?

„Ich bin überzeugt davon, dass der Golfmarkt auch in Zukunft wettbewerbsfähige Golfanlagen benötigt. Es muss permanent an der wirtschaftlichen Nachhaltigkeit gearbeitet werden. Das gesamte Zahlenwerk gilt es kritisch zu hinterfragen. Dies führt erfahrungsgemäß in allen Fällen zu einer stetigen Verbesserung des Jahresergebnisses. Der Betriebsvergleich bietet daher Präsidenten, Betreibern, Geschäftsführern und Managern eine belastbare Grundlage für zukunftsorientierte strategische und wirtschaftliche Entscheidungen.“

Was bietet der Betriebsvergleich für die Verantwortlichen von Golfclubs/Golfanlagen?

„Pro Golfanlage werden alle relevanten Positionen aus den Bereichen Einnahmen, Ausgaben sowie allgemeine Daten erhoben. Wichtige betriebswirtschaftliche Kennzahlen werden im Vergleich zu den eigenen Zahlen übersichtlich dargestellt. Darüber hinaus erhalten Sie eine Auswertung der Zahlen im Vergleich zum Durchschnitt und können sofort erkennen, wo Ihre Potentiale stecken. Außerdem dient der Betriebsvergleich häufig als Orientierungshilfe bei Kredit- und Investitionsentscheidungen.“

Welche weiteren Mehrwerte erhalten die Teilnehmer am Betriebsvergleich?

„Alle Teilnehmer erhalten eine Vertraulichkeitserklärung. Damit wird sichergestellt, dass keine dritte Person/Verband/ Firma etc… die Zahlen erhalten. Nach Zusendung der detaillierten Zahlenanalyse werden die Verantwortlichen zu einem Best-Practice-Workshop eingeladen, bei dem es zu einem wertvollen Erfahrungsaustausch kommt. In der Auswertung enthalten ist außerdem ein Consumer Price Index(CPI) aus der Sicht des Mitglieds/Gastes.“

zurück