Der kranke Mitarbeiter

Die Krankheit von Mitarbeitern stellt in einem Betrieb nach wie vor ein gravierendes Problem dar. Von 2014 auf 2016 stieg der Krankenstand gesetzlich Versicherter von 3,68% auf 4,25%. Die meisten Fehltage sind dabei – so die Erkenntnisse der gesetzlichen Krankenkassen – auf Muskel und Skeletterkrankungen (22,9%) zurückzuführen – gefolgt von akuten Verletzungen (11,9%) sowie Atemwegserkrankungen mit 11,4%. Psychische Erkrankungen waren in 10,1% die Ursache für Fehlzeiten – allerdings mit wachsender Tendenz.

 

Die Erkrankung von Mitarbeitern belastet Unternehmen und Betriebe nicht unerheblich; zu denken ist nicht nur an Entgeltfortzahlungskosten, sondern auch an Kosten, die beispielsweise durch notwendig werdende Überstunden anderer Mitarbeiter, Organisationskosten oder Ähnliches verursacht werden.

 

Den kompletten Beitrag lesen Sie hier ...

(Foto: Alexander Raths/123rf.com)
zurück