Der (Feuer-)Teufel steckt im Detail

Mitte Oktober machten Bilder vom Großbrand im Golfclub Schönbuch die Runde. Als die Feuerwehr eintraf, stand die große Caddyhalle bereits komplett in Flammen. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. Der Schaden geht in die Millionenhöhe. Im Golfclub Münster-Tinnen brannten Anfang Oktober zwei Abschlaghütten. Den Schaden schätzt der Vorstand auf 150.000 Euro. Und Auf der Gsteig im Allgäu fing ebenfalls die Caddyhalle Feuer. Zwar liegt der Schaden laut Allgäuer Zeitung „nur“ im vierstelligen Bereich, doch die Halle muss vermutlich abgerissen werden. „Es brennen zu viele Golfanlagen“, so Patrick Stadter, Leiter des Exclusivvertriebs der Mannheimer Versicherung AG, bereits vor zwei Jahren. Nach den Bränden der letzten Wochen sagt er: „Wir prüfen intern, ob und inwiefern auch zukünftig die Absicherung von Golfanlagen möglich ist.“ Die Mannheimer hat sich vor rund 20 Jahren mit der Marke PRIGOM auf die Absicherung von Golfplätzen spezialisiert und ist einer der führenden Golfversicherer in Deutschland. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (golfmanager 06/2018) HIER ...

Trotz beherztem Eingreifen der Feuerwehr war die Caddyhalle in Schönbuch nicht zu retten. (Foto: GC Schönbuch)
zurück