BVGA erweitert Businessnetzwerk

Im Rahmen der Vision 2020 ist eines der wichtigsten Ziele der Aufbau einer politischen Lobby für die Interessensvertretung der Mitglieder im Bundesverband Golfanlagen e.V. „Wir benötigen ein eigenes Netzwerk mit Ansprechpartnern aus Industrieverbänden und Politik, um zukünftig mit einer starken Lobby für die Interessen der Mitglieder im BVGA zu kämpfen“, weiß BVGA Wirtschafts-GmbH Geschäftsführer, Thomas Hasak, und ergänzt: „Konkret bedeutet dies, wir suchen Ansprechpartner aus Politik und Wirtschaft und bündeln darüber die notwendige Kompetenz. Wir praktizieren einen wertvollen und intensiven Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit anderen Bundesverbänden der Wirtschaft und lernen, was man auf der politischen Bühne für seine Mitglieder besonders erfolgreich leisten kann.

Über eine Mitgliedschaft im vbw erhält der BVGA politische Positionspapiere zur Mehrwertsteuerthematik, Umweltverordnungen und relevanten Europaangelegenheiten. Er wird zukünftig an Seminaren und Sitzungen teilnehmen und darüber hinaus ein aktives Mitwirken in diversen Fachkommissionen im Interesse seiner knapp 200 Mitglieder sicherstellen. Dazu gehören unter anderem Tagungen und Diskussionen mit Parlamentariern und anderen Spitzenpolitikern. Auf diese Weise wird der Bundesverband Golfanlagen e.v. für seine Mitglieder beginnen, ein beständiges Netzwerk auf der politischen und wirtschaftlichen Ebene aufzubauen. Die Mitgliedschaft im vbw (Verband Bayerischer Wirtschaft) beinhaltet auch alle politischen Kontaktwege nach Berlin und Brüssel.

zurück