Login

Bloß nicht!

Robinie, spätblühende Traubenkirsche, Eschen-Ahorn und Götterbaum – lieber nicht auf dem Golfplatz pflanzen … Weshalb denn eigentlich nicht?

 

Es gibt Pflanzen- und Tierarten, die in anderen Regionen unserer Erde beheimatet sind. Einige wurden vor vielen Jahren in Deutschland eingeführt, sie haben sich seither etabliert und sogar stark ausgebreitet. Diese Pflanzen werden als Neophyten, Tiere als Neozoen, allgemein werden sie als invasive Arten, bezeichnet. Offenbar entsprechen die klimatischen und eda­phischen Bedingungen in unserer Region den Ansprüchen der jeweiligen Arten in idealer Weise.

 

Man mag es kaum glauben, aber auch einige Baum-Arten werden als Neophyten eingestuft. Zumeist ging ihre Ausbreitung von Parkanlagen und öffentlichen Grünflächen aus. Einige wurden sogar für die Verwendung als Stadtbaum empfohlen, als Beispiel sei der Götterbaum genannt. Inzwischen wird aufgrund der Erfahrungen von dessen Pflanzung abgeraten.

 

Lesen Sie den kompletten, reich bebilderten Beitrag der Autorin hier ...

Götterbäume sind eine Zierde für Grünflächen, aber ... (Foto: Dr. Isolde Hagemann)
zurück