Login

Auswirkungen des Golfequipments auf das Golfspiel

Ein empirischer Vergleich zwischen historischen und aktuellen Golfschlägern

2016 ist es endlich wieder soweit: Golf kehrt zurück auf die olympische Bühne! Doch während weiterhin intensiv über Nominierungsverfahren und Austragungsmodus diskutiert wird, betrachtet der golfmanager dieses Ereignis unter anderem Blickwinkel. Mindestens einmal pro Jahr, teilweise sogar öfter, bringen führende Golfausrüstungshersteller neue Schläger auf den Markt. Immer neue Materialien und Konstruktionen scheinen sich stark am olympischen Motto „schneller, höher, weiter“ zu orientieren. Mancher Golfer unkt bereits, dass man mit den heutigen Drivern – addiert man die in der Werbung der letzten zehn Jahre propagierten Längengewinne durch modernes Equipment –, schon fast das Grün eines Par 5s vom Tee aus angreifen können müsse. Zugegeben, selbst einem Bubba Watson fehlen dazu doch noch einige Längenmeter. Dennoch, so findet zumindest der golfmanager, war es an der Zeit, die Auswirkungen der Schlägerentwicklung auf das Golfspiel einmal genauer zu unter­suchen. 

 

Den kompletten Beitrag (golfmanager 06/2015) finden Sie HIER ...

Jeder Schlag wurde mit dem FlightScope-System exakt
zurück