Login

Abschied von Golfplatzunternehmer und Kunstförderer Werner Kley ( ✝ 22.04.2016)

Hamm. Am 22.04.2016 verstarb ganz unerwartet unser langjähriges Verbandsmitglied Werner Kley. Der Garten- und Landschaftsarchitekt eröffnete bereits zu Beginn der 60er-Jahre sein erstes Planungsbüro, welches er erfolgreich zum Garten- und Landschaftsbaubetrieb entwickelte. Zu seinem Kundenkreis zählte u.a. die Stadt Hamm. Werner Kley schuf hier u.a. die Parklandschaft am Oberlandesgericht, den Maximilianpark und war maßgeblich an der Realisierung dieser ersten nordrhein-westfälischen Landesgartenschau beteiligt.

Dabei entdeckte er sein außergewöhnliches Gespür für die Kunst: Er förderte Horst Rellecke, dem die Gestaltung des Glaselefanten, dem heutigen Hammer Wahrzeichen, zu verdanken ist und holte Friedensreich Hundertwasser nach Hamm. Außerdem war er Golfplatzunternehmer und schaffte hier mit viel Fleiß und großem Engagement eine permanente Weiterentwicklung seines Betriebes.

Werner Kley hatte immer eine sehr angenehme, menschliche Art und gab mit seinem großartigen fachlichen know-how und seiner jahrzehntelangen Erfahrung der Golfbranche stets wertvolle Impulse. Darüber hinaus wurde er von allen Golfplatzeigentümern und Golfplatzbetreibern sowie den Vertretern der Golfindustrie und Golffachverbänden im In- und Ausland als positive, aufgeschlossene sowie vor allem unternehmerisch denkende und handelnde Persönlichkeit sehr geschätzt.

Gerade deshalb wird er uns für immer in bester Erinnerung bleiben. Vorstand und Beirat sowie das gesamte Team des Bundesverband Golfanlagen e.V. trauern um Werner Kley, der im Alter von 77 Jahren verstarb.

zurück