Integrierter Pflanzenschutz – Alternative Ansätze aus der Praxis

Best practice Greenkeeping

Die Leitlinien zum Integrierten Pflanzenschutz (IPS) für eine erfolgreiche und nachhaltige Golfplatzpflege beinhalten Maßnahmen, die das langfristige Ziel verfolgen, Golfanlagen mit reduzierten Schaderregerproblemen und einer nachhaltigen Funktionsfähigkeit zu schaffen, und dabei die geringsten Auswirkungen auf die Gesundheit und Umwelt erwarten lassen. Die aktuelle Fassung (Mai 2012) der Leitlinien zum IPS finden Sie HIER.

 

Der DGV-Arbeitskreis Integrierter Pflanzenschutz hat diese Leitlinien für die Golfplatzpflege erarbeitet und verbandsübergreifend abgestimmt. Sie stellen eine freiwillige Verpflichtung zu einem sorgfältigen und umweltschonenden Arbeiten dar. Fachlich versierte Head-Greenkeeper setzen die Inhalte schon seit Jahren zu ihrem eigenen Nutzen um.

 

Einzelne, bereits erfolgreich umgesetzte und zum Teil noch nicht wissenschaftlich weiter erforschte Maßnahmen aus der Praxis stellt Beate Licht in ihrem RasenBlog vor.

 

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de