Zukunftsgerichtete Ausbildung für Rasenprofis in der Schweiz

Swiss Greenkeepers Association

Ein Kompetenzzentrum ist per definitionem ein Ort, an dem Fachwissen aus unterschiedlichsten Quellen gebündelt und für eine Zielgruppe nutzbar gemacht wird. In diesem Sinne hat das neue und schweizweit einzigartige Kompetenzzentrum Greenkeeping Schweiz am Bildungszentrum Gärtner JardinSuisse Zürich (BZG) in Pfäffikon ZH diesen Titel zu einhundert Prozent verdient. Hier wird Fachwissen aus der gesamten Schweiz zusammengetragen und in der Ausbildung weitergegeben. Nach langer und intensiver Vorbereitung sind im August 2018 die ersten Ausbildungen für Golf- und Sportrasenspezialisten gestartet.

 

Doch der Reihe nach: Schon lange war es der Swiss Greenkeepers Association (SGA) ein Anliegen, eine fundierte und umfassende Ausbildungsmöglichkeit für Greenkeeper in der Schweiz zu haben. Anspruchsvolle Rasenpflege gibt es aber nicht nur auf Golfplätzen. Auch die Anforderungen im Bereich der zahlreichen Fussballstadien wurden und werden immer höher. So verlangt inzwischen der Schweizerische Fussballverband für alle Super League-Stadien einen ausgebildeten Head-Greenkeeper.

 

Im BZG machte man sich seinerzeit Gedanken, ob und wie man die Module Golf- und Sportrasen der höheren Berufsbildung anbieten könnte. So entstand langsam ein immer größer werdendes Netzwerk aus allen wichtigen Partnern im Bereich Golf- und Sportrasen. Gemeinsam wurde das Kompetenzzentrum aufgebaut und damit das Fundament für eine qualitativ hervorragende Ausbildung gelegt: Im Kompetenzzentrum engagiert sind neben der SGA die Association Suisse de Golf (ASG), die Vereinigung Schweizerischer Stadtgärtnereien und Gartenbauämter (VSSG), die Swiss Professional Golfers Association (PGA), die Association Suisse des Golfeurs indépendants (ASGI), Golfpark Migros, SwissSeed sowie die Association of Swiss Golf Managers & Directors (ASGM).

 

Das Kompetenzzentrum Greenkeeping Schweiz setzt sich zum Ziel, theoretisches und praktisches Fachwissen von den Grundlagenkompetenzen bis hin zur spezifischen Handlungskompetenz zu ­ vermitteln. Jeder, der Bezug zu Sport- oder Golfrasen hat, wird ein passendes Angebot finden. Denn das modular aufgebaute Kursangebot umfasst differenzierte Blöcke. So kann man in 12 Tagen nach bestandenem Kompetenznachweis den Titel Greenkeeper Assistant bzw. Sportrasenpfleger erwerben. Man verfügt so über die theoretischen Grundlagen und praktischen Fähigkeiten der Rasenpflege auf Sport- und Golfplätzen. In den darauf aufbauenden Kursblöcken wird das spezifische Fachwissen für Greenkeeper und Sportrasenspezialisten weiter vertieft. Ein zusätzliches Plus: Die Kurse sind gleichzeitig auch Wahlmodule für den eidgenössisch anerkannten Fachausweis. Gärtner/innen FA, die das Wahlmodul erfolgreich absolviert haben, erhalten die Qualifikation Head-Greenkeeper bzw. Sportrasenspezialist.

 

Erich Steiner, Schweizer Golfplatz- und Landschaftsarchitekt, betont, dass Sport und Erholung in unserer Gesellschaft immer wichtiger werden und viele Sportarten auf Naturrasen ausgeübt werden. „Die Ausbildung von Fachleuten, die in Zukunft solche Rasenflächen professionell und vor allem nachhaltig pflegen – das ist die Aufgabe des Kompetenzzentrums Greenkeeping“, erklärt er. Steiner weiß auch, dass es in Zukunft bedeutend mehr agronomisches Wissen in der Rasenpflege brauchen wird. Nur so können die nationalen und europäischen Gesetzgebungen eingehalten und Rasenflächen verantwortungsvoll gepflegt werden (z.B. Pflanzenschutz).

 

Erich Affentranger, Leiter des BZG, ist stolz, dass das Kompetenzzentrum im Bildungszentrum in Pfäffikon eine Heimat gefunden hat: „Eine solch komplexe Ausbildung braucht ein Zuhause, einen Ort, an dem sich sowohl Teilnehmende als auch Ausbilder aufgehoben fühlen.“ Er war es auch, der einen großen Teil der logistischen Arbeiten leistete und im Hintergrund zahlreiche Fäden zog. Von der Organisation und Koordination der Vorbereitungen bis hin zur Akquise der Lehrpersonen – übrigens alles hochqualifizierte Branchen-Profis. Affentranger ist überzeugt, dass sich dieses Engagement extrem lohnen wird: „Von dieser qualitativ hochstehenden Ausbildung profitieren nicht nur die Teilnehmer, sondern die gesamte Branche in der Schweiz.“ Was er damit meint, ist die Ausstrahlung solcher Aktivitäten in eine heutzutage sehr wachsame, qualitätsbewusste und anspruchsvolle Gesellschaft. „Diese Ausbildung funktioniert nur, wenn kontinuierlich alles Wissen von allen Seiten für alle nutzbar gemacht wird. Das ist es, was das Kompetenzzentrum Greenkeeping Schweiz leisten wird“, erklärt Affentranger weiter.

 

Das BZG bietet mit seinen Schulungsräumen eine hervorragende Infrastruktur. Und auch für die fachspezifischen Themen bestehen beste Voraussetzungen: Mehrere Golfplätze befinden sich in gut erreichbarer Nähe, bezüglich Sportrasenflächen gibt es bereits konstruktive Gespräche mit Grün Stadt Zürich.

 

Weitere Informationen und Anmeldungen zu den Kursen auf www.greenkeeping.org.

 

Kursangebot

  • 20. – 23.08.2018 1. Kursblock
    Grundlagen der Rasenpflege
  • 17. – 20.09.2018 2. Kursblock
    Erweiterte Rasenpflege
  • 05. – 08.11.2018 3. Kursblock
    Bauliche Maßnahmen
  • 14. – 17.01.2019 4a. Kursblock
    Handlungskompetenzen Greenkeeper Golfrasen
  • 28. – 30.01.2019 5a. Kursblock
    Handlungskompetenzen Greenkeeper Golfrasen
  • 11. – 14.02.2019 4b. Kursblock
    Handlungskompetenzen Greenkeeper Sportrasen
  • 25. – 27.02.2019 5b. Kursblock
    Handlungskompetenzen Greenkeeper Sportrasen

 

Autorin: Petra Hausch, Bildungszentrum Gärtner, JardinSuisse, Zürich

 

Nutzen Sie bei dieser Gelegenheit die Suchfunktion auf unserem Kalender (in diesem Fall Kategorie „SGA" plus Zeitraum auswählen).

 

TIPP: Werfen Sie durch einen Klick auf das jeweilige Verbandslogo auch einen Blick in die einzelnen Verbände. Hier verbirgt sich der ein oder andere interessante Artikel.

Ob auf Golfrasenflächen …  (Alle Fotos: zvg)

… oder im Bereich Sportrasen, die Ansprüche an die Pflege sind sehr hoch und brauchen kompetente Fachleute.

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de