Weiterbildung „trotz“ oder gerade „weil“ Corona

GVD-Fort- und Weiterbildung im Pandemiemodus

Fort- und Weiterbildung gehören zu den Zielen des Greenkeeper Verbandes Deutschland (GVD) und sind auch so in der Satzung verankert. Die Jahrestagung 2020 konnte im Frühjahr mit der Mitgliederversammlung noch unbeschwert stattfinden. Kurz darauf brachte Covid-19 alle Präsenzveranstaltungen zum Erliegen.

 

Bereits Mitte des Sommers 2020 startete der GVD mit seinem neuen und der aktuellen Situation angepassten Bildungsangebot – mit Online-Weiterbildungs-Veranstaltungen. Insgesamt fanden so bislang zwölf Web-Seminare (für alle GVD-Mitglieder kostenfrei) mit jeweils zwischen 20 und 100 Teilnehmern statt. Dazu gehörten:

 

  • Insgesamt drei Web-Seminare von Punctus, Benjamin Lemme zu: „Zeiterfassung – Rechtliche Rahmenbedingungen und Umsetzung“ (Okt. 2020), „Punctus Geo-Informationssystem (GIS) und Wetterdaten, Wettervorhersagen sowie Pflanzenschutzmodelle mittels angebundener Wetterstationen und Bodensensoren“ (Nov. 2020) sowie „Innovative kabellose Bodensensoren zur Verbesserung der Bewässerung und Einsparung von Wasser“ (Feb. 2021)
  • „Frühjahrsdüngung und Wachstumsregulierung“ von der ICL Deutschland Vertriebs GmbH und Syngenta Agro GmbH (Jan. 2021)
  • Zwei Web-Seminare von Dr. Henrik Hilgert und Frank Pont zu: „Trennschichten im Bunkerbau“ sowie „Bunkerbau“ (Feb. 2021)
  • „Biodiversität: Natur- und Artenschutz auf Golfanlagen – Bedeutung und Chancen zur Imageverbesserung“ von Dr. Gunther Hardt (Feb. 2021)
  • „Strategien zur ressourcenschonenden Bewässerung“ von Andreas Klapproth (Mrz. 2021)
  • ECHO Motorgeräte Vertrieb Deutschland GmbH referierte über „Großflächenrobotik: Driving-Ranges automatisieren und Fairways mähen“ (Mrz. 2021)
  • Dietrich von Garn (DGV) stellte das World Handicap System vor (Apr. 2021)
  • Zwei Web-Seminare von TORO zu „Bewässerungs-Zentralsteuerung von Lynx“ (Apr. 2021)

 

Des Weiteren konnte der GVD dank Unterstützung von Beate Licht drei Online-Seminare Pflanzenschutz-Sackhunde anbieten: für Bayern (Nov. 2020), Baden-Württemberg (Nov. 2020) sowie eine Veranstaltung für Gesamtdeutschland über die Landwirtschaftskammer NRW und in Kooperation mit dem Köllen-Verlag (Feb. 2021). Der Regionalverband Ost führte seine Pflanzenschutz-Sachkunde-Fortbildung als Hybrid-Veranstaltung durch (Mrz. 2021) und der Greenkeeper Nord gemeinsam mit dem Landesgolfverband Schleswig-Holstein (Okt. 2020).

 

Die Webinare wurden von den Mitgliedern sehr gut angenommen. Trotz anfangs ungewohntem Medium fand ein reger Austausch via Chat statt, einige der Seminare sind zudem als Videoaufzeichnung auf der Homepage des GVD zu finden.

 

Die Online-Weiterbildungen sind nunmehr ein fester Bestandteil des GVD-Fort- und Weiterbildungsangebots; die nächsten Veranstaltungen finden Sie stets aktuell unter www.greenkeeperverband.de. Sie können und sollen dabei jedoch nie die Präsenzveranstaltungen auf Regional- oder Bundesebene ersetzen, sondern sind lediglich sinnvolle Ergänzung, zusätzlich zum bisherigen Angebot.

 

Autorin: Christina Seufert, GVD-Geschäftsleitung | Greenkeepers Journal 2/2021

Insgesamt zwölf Web-Seminare zu den verschiedensten Themenfeldern organisierte der GVD bislang ­erfolgreich – im Herbst 2021 soll es spätestens weitergehen. (Bildschirm: © Oleg Gavrilov/123rf.com, Screenshot: S. Vogel)

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de