Neue phylogenetische Zuordnung von Dollarspot

Wissenschaftliches Hintergrundwissen

Statt Sclerotinia homoeocarpa in Zukunft z.B. Clarireedia homoeocarpa

 

Die ersten Berichte über „Dollar Spot“ stammen aus dem Jahr 1927 (MONTEITH, 1927). Er wurde von MONTEITH zunächst als „small brown Patch“ bezeichnet, da er kleine, strohfarbene Flecken verursachte – kaum größer als ein „Silver Dollar“, sodass sich mit der Zeit für dieses typische Schadsymptome der Begriff „Dollar Spot“ etablierte. MONTEITH konnte noch keinen Schaderreger benennen, der für das von ihm beschriebene Schadsymptom verantwortlich ist, denn er bat in seinem Artikel 1927 um eine Identifizierung. Erst BENNETT (1937) fand morphologische Ähnlichkeiten zwischen dem Erreger von „Dollar Spot“ und anderen Pilzen der Gattung „Sclerotinia“. So kam es zu der Bezeichnung „Sclerotinia homoeocarpa“. Der Artnamen „homoeocarpa“ bezieht sich sehr wahrscheinlich auf diese Ähnlichkeit.

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (Greenkeepers Journal 1/2019) HIER ...

„Dollar Spot“-Symptom, wie es im Greenkeeping nur allzu bekannt ist. (Foto: B. Licht)

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de