Grüne Oasen, doch etwas Farbe könnte nicht schaden

Wiesen auf Golfplätzen

Mit dem Golfplatz verbindet wohl jeder gepflegte Rasenflächen, auf dem Fairway und insbesondere natürlich auf den Grüns. Der Greenkeeper ist der Herr über diese Areale. Blühende Pflanzen sind auf Golfplätzen meistens nur im Rough oder auf Zierrabatten an den Clubhäusern zu finden. 

 

Doch auf einigen Golfplätzen sind schon jetzt nach den Abschlägen bis zum Beginn des Fairways – Rough-Flächen mit Gräsern und Stauden zu sehen: Oasen für Insekten. Beispielsweise wächst in Flächen mit hohen Gräsern das Tüpfel-Johanniskraut (Hypericum perforatum L.), auf trockenen, nährstoffarmen Böden kann sich das Heidekraut (Calluna vulgaris (L.)Hull.) – wenn eine Düngung unterbleibt – etablieren, oder an feuchten Stellen und Senken sind größere Flächen mit dem Pfeifengras (Molinia coerulea (L.) Moench) zu sehen, das im Herbst eine wunderbare Gelbfärbung zeigt. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (Greenkeepers Journal 2/2021) HIER.

Gepflegte Rasenflächen auf dem Fairway und ganz besonders auf den Grüns. (Foto: I. Hagemann)

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de