Gemeine Esche (Fraxinus excelsior L.)

Steckbrief – Bäume auf Golfanlagen

Die Esche gehört in die Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae). Sie wurde 2001 zum Baum des Jahres gekürt.

 

Gestalt und Aussehen

Die Esche ist ein laubabwerfender Baum, der im ausgewachsenen Zustand 25 bis 30 mitunter sogar 40 Meter hoch werden kann. Sie zeichnet sich durch einen geraden Stamm aus. Die Krone ist oval bis kugelförmig und dicht. Die Äste sind kräftig und zeigen eine aufsteigende Wuchsrichtung. Dies ist besonders gut im blattlosen Zustand zu erkennen. 

 

Sie erreicht eine Stammdicke von 60 bis 80 Zentimetern, nur ausnahmsweise wird sie einen Meter dick. Dabei können die Stämme im unteren Teil – bis in 15 Meter Höhe – völlig astfrei sein; dies ist für die Nutzung des Holzes von großer Bedeutung, vor allem für die Verwendung als Furnierholz.

 

Die Esche kann bei guten Wuchsbedingungen ein Alter von 200 bis 300 Jahren erreichen. ...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag (Greenkeepers Journal 3/2020) HIER.

 

Weitere Steckbriefe und informative Beiträge, nicht nur zu Bäumen, finden Sie HIER.

Mitunter ist ein sehr starker Fruchtbehang zu beobachten; die geflügelten Früchte können als Schraubendrehflieger vom Wind mehrere hundert Meter weit transportiert werden. (Foto: I. Hagemann)

Presenting Partner

Köllen Druck + Verlag GmbH

Postfach 410354, 53025 Bonn
Telefon 0228 / 98 98 287
Fax 0228 / 98 98 229

golf (at) koellen.de
www.koellen-golf.de